Kamp-Lintfort, den 03.04.17. Die 1. der Lintforter Treff“er“ trumpft im Heimspiel groß auf!

Anzeige
Bärenstarker Ulrich Gottfried ohne Satzniederlage unüberwindbar
Am vergangenen Wochenende hatte die erste Mannschaft der Lintforter Treff“er“ ein Heimspiel gegen die Dartfreunde des DC Flying Eagles. Schon im ersten Block machten Hausherren in eindrucksvoller Manier klar, dass hier nichts für die Gäste zu holen sein. Das Teamdouble gewann man 2:1, und die vier Einzelspiele jeweils ganz glatt mit 2:0. Nur durch den Gewinn des Teamdoubles im zweiten Block, konnten die Gäste diesen knapp mit 3:2 für sich entscheiden, somit stand es zur Halbzeit 7:3 für die Treffer. Schon im dritten Block machten sie dann den Tagessieg zum 10:4 Zwischenstand perfekt, ganz egal wie nun der vierte Block ausging, diese 3 Punkte waren ihnen nicht mehr zu nehmen. Sollte man meinen, sie würden nun einen Gang zurückschalten, mitnichten. Gut eingestellt von ihrem Teamkapitän Sascha Henka gewannen sie auch den letzten Block mit 3:1 zum souveränen Endstand von 13:5. Nils Dubilzig gewann seine ersten zwei Spiele glatt mit 2:0 Sätzen, ehe er sich auich zweimal mit 0:2 Sätzen geschlagen geben musste. Ulrich Gottfried machte es allen vor, eine lupenreine Weste 4 Spiele, 4 Siege jeweils ohne Satzverlust mit 2:0, das war schon eine herausragende Leistung. Pierre Ritz gewann 2.0, unterlag 0:2, um im dritten Block dann doch wieder mit 2:1 zu gewinnen, trotzdem ersetzte ihn Ralf Neumann im vierten Block, der das Vertrauen seines Teamkapitäns mit einem glatten 2:0 Sieg belohnte. Der Teamkapitän Sacha Henka, wollte seiner Vorbildfunktion gerecht werden, gewann zweimal glatt mit 2:0 Sätzen, bei einem 2:1 Satzsieg und einer 0:2 Satzniederlage. Alles in Allem sollte dieser starke Auftritt der ersten das nötige Selbstvertrauen für die bevorstehenden schweren Aufgaben bringen.

Erneut guter Auftritt der zweiten Lintforter Treff“er“ Mannschaft. Im Auswärtsspiel bei den Piccolo Schlümpfen verkaufen sie sich teuer und halten das Match lange offen, erst die Entscheidung im Teamleague sichert den Hausherren 2 Punkte, und den Treff“er“n immerhin noch einen.

Trotz des Verlustes des Teamdoubles im ersten Block führen die Treff“er“ nach starken Einzeln von Sandra Konrads, Melanie Schibgilla und Elfriede Schibgilla mit 3:2 nach dem ersten Block. Durch den Gewinn des Teamdoubles im zweiten Block können die Treffer ihre Führung sogar noch auf 6:4 ausbauen. Nach einem ausgeglichenen dritten Block bleibt es bei dem alten Abstand zur Führung von 8:6 für die Treff“er“. Die Entscheidung musste nun im 4. Block fallen, schon ein ausgeglichener Block würde für einen Auswärtssieg der Treff“er“ reichen. Leider reichte es nicht ganz, den 4. Block verloren die Treff“er“ mit 1:3 und so hiess es beim Stande von 9:9 auf ins Teamleague, indem die Treff“er dann knapp unterlagen. Trotz allem ist dieser Punktgewinn ein Erfolg, der dem Teamspirit und der Führung des Coaches Sandra Konrads zu verdanken ist. Die Ergebnisse im Einzelnen, Teamkapitän Sandra Konrads gewinnt 2:1 und unterliegt zweimal knapp mit 1:2, im vierten Block wird sie durch Miriam Oelschläger ersetzt, die ihr Match mit 0:2 den Hausherren überlässt. Melanie Schibgilla gewinnt die ersten zwei Blöcke mit 2:1, gibt den Block 3 und 4 jeweils mit 0:2 ab. Elfriede Schibgilla belohnt sich mit einer starken Leistung gewinnt zweimal glatt mit 2:0, und unterliegt dann zweimal knapp mit 1:2. Nach einer knappen 1:2 Niederlage im ersten Block zeigt sich Wilfried Wenz gut erholt und gewinnt die drei restlichen Blöcke mit 2:1, 2:0 und 2:0, der beste Treff“er“ an diesem Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.