Zwei Aufstiege für den Joker

Anzeige

Pool-Billard – Starke Saison für den PBC Joker Kamp-Lintfort

In den letzten zwei Wochen standen für die Mannschaften des PBC Joker Kamp-Lintfort die letzten Spieltage in ihren jeweiligen Ligen an. Dabei ging für den Verein eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Wie bereits berichtet belegte die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga einen für einen Aufsteiger nicht für möglich gehaltenen zweiten Platz.

Oberliga Niederrhein – PBC Joker Kamp-Lintfort II belegt Platz 7.

In den letzten beiden Saisonspielen war für das Team die Luft raus und es gab gegen die Spitzenteams aus Duisburg und M´Gladbach-Kempen deutliche Niederlagen. Schließlich hatte die Mannschaft mit Guido Gorisch, Alexander Jakimowic, André Seiler und Michele Valente das Saisonziel den Klassenerhalt schon gesichert. Am Ende belegte die Mannschaft in einer Gruppe mit vielen starken Mannschaften Platz 7 und hielt sich die etwas schwächeren Teams erfolgreich vom Leibe. Außer vielleicht den einen oder anderen Punkt mehr zu holen war am Ende nicht drin, so dass man mit dem Klassenerhalt voll zufrieden sein kann und nun eine weitere Oberliga Saison spielen kann.

Landesliga Niederrhein - PBC Joker Kamp-Lintfort III schafft den Aufstieg in die Verbandsliga

Die dritte Mannschaft des Jokers verteidigte durch zwei Siege gegen die beiden Oberhausener Mannschaften den dritten Tabellenplatz und schaffte somit den verdienten Aufstieg in die Verbandsliga da man die komplette Saison immer unter den ersten Drei in der Tabelle zu finden war. Gegen Oberhausen 1 gewann man mit 8:0 wobei der Gegner nur mit drei Spielern antrat. Zudem siegten Gregor Altenschmidt, Björn Brugmann und Ralf Verlinden jeweils zweimal. Zum erfolgreichen Aufsteiger-Team zählen auch Jens Vollmer und Dennis Joiko, die am besagten Spieltag verhindert waren und somit nicht zum Einsatz kamen.


Bezirksliga Niederrhein – Joker Teams auf Platz 2 und 4

Joker 5 hatte wie bereits berichtet vor den letzten beiden Spieltagen den Aufstieg in die Landesliga sicher, so viel es nicht ins Gewicht, dass man am vorletzten Spieltag das Spitzenspiel gegen Duisburg mit 3:5 verlor. Da man am letzten Spieltag spielfrei hatte konnte man somit nicht mehr an den Tabellenführer vorbeiziehen. Die vierte Mannschaft des Jokers zu der Daniel Böttcher, Guido Obst, Peter Sentheim, Hans Stiefel, Andreas Welbers und Dirk Winnands gehören, siegte dagegen am vorletzten Spieltag mit 8:0 zu Hause gegen Eintracht Emmerich II und erspielte sich so die Chance am letzten Spieltag mit einem Unentschieden ebenfalls den Aufstieg zu schaffen. Allerdings musste man zum Spitzenreiter nach Duisburg. Dort verlor man dann leider mit 2:6. Lediglich Daniel Böttcher konnte dabei seine beiden Spiele gewinnen. Es hätte aber auch reichen können: Alleine in der Rückrunde wurden drei Spiele mit nur einem Spiel unterschied verloren. Somit wurde man Vierter und verpasste denn Aufstieg bei Punktgleichheit nur Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses. Für die Mannschaft die zu Saisonbeginn einen guten Mittelfeldplatz erreichen wollte aber eine hervorragende Platzierung.

Damit wird der Joker wohl im nächsten Jahr im Niederrhein-Verband in allen Klassen mit einer Mannschaft vertreten sein. Billardspieler die sich dem Verein anschließen möchten sind gerne willkommen. Das gilt insbesondere für Spieler die ins Ligageschäft neueinsteigen möchten; zwecks Bildung einer Kreisliga-Mannschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.