Baumberger Grünzug wird zum Ataşehir-Park

Battal Ilgezdi (l.) und sein Monheimer Amtskollege Daniel Zimmermann weihen gemeinsam den Ataşehir-Park in Baumberg ein. (Foto: Stadt Monheim am Rhein)

In Monheims israelischer Partnerstadt Tirat Carmel kann man durch den Monheim-Park lustwandeln, bei einem Besuch in Wiener Neustadt durch die Monheimer Gasse spazieren. Am Waldbeerenberg in Baumberg entstehen unter anderem gerade die Tirat-Carmel-Straße und die Europaallee. Und nun soll auch Monheims türkische Partnerstadt Ataşehir (Istanbul) ihren festen namentlichen Platz im Stadtgebiet erhalten.

Am Dienstag, 23. Mai, wird der bisher im Volksmund zumeist nur als Baumberger Grünzug titulierte Spiel-, Sport- und Naturstreifen zwischen Geschwister-Scholl- und Benrather Straße offiziell in den Ataşehir-Park umbenannt. Von 17 bis 19 Uhr wird das im östlichen Bereich, Richtung Benrather Straße, mit Speis und Trank, umrahmt von einem musikalischen Bühnen-Programm gefeiert. Mit dabei ist sind dann unter anderem auch Ataşehirs Bürgermeister Battal Ilgezdi, sein Stellvertreter Ilhami Yilmaz sowie Kulturbereichsleiter Volkan Aslan.

Programm

Zu den Rednern bei der Eröffnung gehört auch Bürgermeister Daniel Zimmermann. Weitere Bühnenakteure werden der Monheimer- Kinder- und Jugendchor, die Monheimer Integrationspreisträger der deutsch-türkischen OHG-Schülertanzgruppe und ein Bağlama-Trio der Musikschule sein. Gäste sind herzlich willkommen. Auch die türkischen Besucher bringen teilweise ihre Kinder und Familien mit.

An beiden Eingängen wird es künftig Schilder mit dem neuen Parknamen geben. Enthüllt werden sie ebenfalls am Dienstag. Die Benennung des Grünzugs in den Ataşehir-Park hatte der Rat der Stadt Monheim am Rhein in seiner Dezember-Sitzung 2016 beschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.