Filmspaß im Herbst

Anzeige
Schauplatz-Geschäftsführer Georg Huff, Marke-Monheim-Geschäftsführer Sebastian Bünten und Dinah Stamm, Auszubildende bei Marke Monheim, (v.l.) präsentieren das Programm für das Herbstkino.
Monheim am Rhein: Aula am Berliner Ring | Sieben Sonntage, sieben Filme: Vom 18. Oktober bis 6. Dezember gibt es bei der siebten Auflage des Herbstkinos in der Aula am Berliner Ring unterhaltsame Filme für die ganze Familie.

Monheim am Rhein. Für eine schöne Kinoatmosphäre ist gesorgt, wenn sich die Aula am Berliner Ring für sieben Sonntage in einen Filmpalast verwandelt. Auf der acht mal vier Meter großen Leinwand gibt es erfolgreiche Filme dieses Jahres, topaktuelle Hits und einen ganz besonderen Klassiker zu sehen. „Wir haben eine tolle Mischung für Groß und Klein zusammengestellt“, sagt Marke-Monheim-Geschäftsführer Sebastian Bünten.

Das Herbstkino läuft wieder in Kooperation mit dem Schauplatz Langenfeld. Die passenden Snacks, wie Popcorn und Nachos, sowie die Getränke gibt es bei Klaus Hilgers in der „Kulisse“. Rund 20 ehrenamtliche Helfer, allesamt Mitglieder des Jugendparlaments, sorgen an Kasse und Garderobe für einen reibungslosen Ablauf.

„Mit durchschnittlich 120 Besuchern war das letzte Herbstkino sehr erfolgreich“, blickt Sebastian Bünten auf 2014 zurück. Nachdem zu Beginn der Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Wochentagen und unterschiedlichen Filmgenres das Publikumsinteresse getestet wurde, hat sich der Sonntag als Familientag nun fest etabliert. „Das ist für uns der beste Tag“, meint Bünten. Da die Filme um 17 Uhr beginnen, seien auch alle zum „Tatort“ wieder pünktlich Zuhause.

Auftakt für das diesjährige Herbstkino ist am Sonntag, 18. Oktober, mit „Honig im Kopf“. „Das ist einer der erfolgreichsten deutschen Filme. An dem kommt man nicht vorbei“, meint Schauplatz-Geschäftsführer Georg Huff. Der 25. Oktober entfällt, da an diesem Sonntag das Musical „Rheinheim“ in der Aula aufgeführt wird.

Weiter geht es am 1. November mit der neuesten Produktion aus dem Hause Disney/Pixar. „Alles steht Kopf“ bietet einen amüsanten Einblick in das emotionale Innenleben einer Elfjährigen. Offizieller Filmstart in Deutschland ist der 1. Oktober.

Bereits angelaufen ist der zweite Teil von „Fack ju Göhte“. In der Aula läuft der Film am 8. November. Diesmal geht Aushilfslehrer Zeki Müller mit seiner Chaotenklasse auf Klassenfahrt. Die Gruselkomödie „Hotel Transsilvanien 2“ kommt am 15. Oktober in die Kinos und ist vier Wochen später, also am 15. November, in der Aula zu sehen.

Die französische Komödie „Verstehen Sie die Béliers?“ wird am 22. November gezeigt. „Das ist ein wunderbarer Familienfilm“, meint Huff. Ein Wiedersehen mit den Dinosauriern aus dem „Jurassic Park“ gibt es am 29. November in der Fortsetzung „Jurassic World“.

Ein Disney-Klassiker steht schließlich am 6. Dezember auf dem Programm: „Mary Poppins“. Der zauberhafte Film aus dem Jahr 1964 wird in einer restaurierten Fassung präsentiert. „Das ist schon eine tolle Sache. Den Film bekommt man im Kino so nicht mehr zu sehen“, sagt Georg Huff.

Infos


Alle Filme beginnen um 17 Uhr, Einlass 16.30 Uhr, in der Aula am Berliner Ring.

Karten gibt es ab Montag im Vorverkauf für fünf Euro (Abendkasse sieben Euro) bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, Telefon 02173/276444.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.