MEGA-Altstadtklänge waren ein voller Erfolg

Anzeige
Volle Kneipen, beste Stimmung – „So war es früher hier eigentlich immer!“ Dies war der Tenor von etlichen Besuchern, die sich bei dem Festival MEGA-Altstadt-Klänge auf eine Zeitreise durch die Musikgeschichte von den 1950 Jahren bis heute begaben. Der Verein Klangweiten um den Musiker Marc Schönberger und den Marketing-Experten Matthäus Grabiniok (Bruthaus – Büro für Kommunikation und Design) hatte für die Wirte hochkarätige Künstler ausgesucht und das Ereignis monatelang mit viel Akribie und Leidenschaft vorbereitet. Ob Rock, Blues, Soul oder Rockabilly – bei zehn Bands auf acht Bühnen war für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Rund 1600 Besucher lösten das a für die Zeitreise, das unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“ stand. „Das Motto ist auf jeden Fall in doppelter Hinsicht zutreffend“, findet Bernhard Firneburg von der Gaststätte Pfannenhof. „Nicht nur, dass zahlreiche Hits der vergangenen Jahrzehnte heute noch bestens funktionieren, auch die Altstadt präsentiert sich seit einiger Zeit wieder von ihrer bestens Seite und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.“
Egal, ob die Kneipen im Herzen der Altstadt oder die beiden „Außenstellen“ „Familienhofcafé“ und „Libero“ – alle Spielorte der MEGA-Altstadtklänge waren bestens besucht. „Die Veranstaltung war mehr als gelungen. Das Wetter hat ja auch prima mitgespielt“, freut sich auch Werner Geser von der Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung (MEGA). Die MEGA hat die Veranstaltung als Hauptsponsor unterstützt. Besonders gefreut hat Werner Geser auch, dass zum Festival viele auswärtige Gäste die Monheimer Altstadt besucht haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.