Vandalismus im Landschaftspark Rheinbogen - Wasserspielplatz stillgelegt

Anzeige
Der Wasserlauf auf dem Spielplatz am Rheinbogen wurde am Wochenende von zerstörungswütigen Vandalen gestoppt. (Foto: Birte Hauke)

Aufgrund eines erheblichen Vandalismusschadens musste am heutigen Montagmorgen, 19. Juni, die Wasserspielanlage im Landschaftspark Rheinbogen abgestellt werden - ausgerechnet zu den bevorstehenden Monheimer Sonnentagen, die von hochsommerlichen Temperaturen begleitet werden. Wann das Spielvergnügen wieder hergestellt werden kann ist leider offen.

Zerstörungswütige Vandalen haben am Wochenende auf dem Spielplatz gewaltsam die Mechanik zur Steuerung der Wasserlaufabfolge mit einem spitzen Metallgegenstand, etwa einer Axt, einem Zimmermannshammer oder einem Brecheisen, beschädigt. Da hierbei auch Schutzumantellungen der Elektrik zerstört wurden, die ein Wassereindringen in das Steuerungssystem verhindern, musste die von einem kanadischen Hersteller stammende Anlage, die am Sonntag noch einmal notdürftig geflickt worden war, nun aus Sicherheitsgründen vollständig außer Betrieb genommen werden. Die Stadt bemüht sich um schnellstmögliche Behebung des Schadens durch geeignetes Fachpersonal. Allein die Lieferung der Ersatzteile dürfte jedoch vermutlich mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Noch mehr Vandalismus

Die Schäden am Wasserspielplatz sind nicht die einzigen Zerstörungsspuren des letzten Wochenendes. Am frisch angelegten Naturlehrpfad im Rheinbogen wurden zahlreiche Schilder zertreten, am Rheinbalkon ein ganzer Fahnenmast aus seiner Verankerung gerissen. Ähnlich wie bei öffentlichen Gebäuden und Schulhöfen erwägt die Stadt nun auch im Landschaftspark den verstärkten Einsatz eines privaten Sicherheitsdienstes, um das öffentliche Eigentum der Monheimer zu schützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.