Leider erst zu ganz später Stunde: Ein kleiner Fotobeitrag ...

Anzeige
Neukirchen-Vluyn: St. Quirinius | ... zu dem Go(o)d News-Gottesdienst, den Pastor Karsten Weidisch mit sehr viel "Herzblut" am 3. Juli in der St. Quirinius-Kirche in Neukirchen feierte.

Mittlerweile hab ich einen Text, der Ihnen / euch, vor allem dir, lieber Karsten, und euch, ihr netten Rapper, hfft :) gefällt, schreiben können.

Hier ist er:

Wie immer hatte Pastor Karsten Weidisch den Gottesdienst mit seinem tollen "Go(o)d News-Team in sehr ansprechender Form vorbereitet.

Als "Special guests" trugen drei Rapper zum Gelingen der Messe bei.

Es waren "The Prayers" aus Puderbach:
John & Mark & Matthäus - begleitet von Juan & Flo (Kamera)!

Puderbach ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz.

Umso erstaunlicher war es, dass John, Mark und Matthäus Pastor Weidisch darum gebeten hatten, seinen Gottesdienst mitgestalten zu dürfen.

Und sie taten das in ganz überzeugender Art und Weise, derart, dass alle Messgäste sich in eine andere Welt versetzt fühlten.

Drei Songs "rappten" sie, wobei derjenige mit dem Titel "Augenkontakt" gewiss derjenige war, der allen Messbesuchern am besten in Erinnerung bleiben wird.

"Lebt so, dass ihr euch euer Antlitz immer wieder gern im Spiegel anseht!", war eine der Aufforderungen, die der Text implizierte.

Das "Danksagen" war ein weiterer zentraler Inhalt der Messe, auch wenn es nur aus dem Mund eines scheidenden Mitglieds des Vorbereitungsteams kam. Aber nein, dieser nette junge Mensch hatte sogar tausend Sticker mit dem Wort "Danke" geordert, die aber nicht rechtzeitig geliefert worden waren. Allzu gern hätte er dem Vorbereitungsteam und allen MessbesucherInnen für die tolle Zeit, die er mit Karsten und seinem Team hatte erleben dürfen, gedankt.

Dass der Mensch sich in dem Rahmen bewegen soll, den Gott ihm vorgegeben hat, war ebenfalls eine zentrale Aussage des Gottesdienstes. Sie wurde lebhaft mit dem Lesen der Perikope über den "Turmbau zu Babel" in den Gottesdienst geholt, aber auch das misslingende Bauen eines Turmes, an den alle Messbesucher beteiligt waren, verlieh diesem Gedanken Ausdruck.

"Kommt und seht selbst!", so würde ich mich für heute gern von Ihnen bzw. euch als LeserInnen verabschieden. Nein, diese Aufforderung wäre zu kurz gegriffen! "Kommt und staunt!", würde den Kern eher treffen! "Kommt und macht mit!", wäre eine ähnlich gelagerte Aufforderung. Diese Einladungen ließen sich in beliebiger Form fortsetzen, was aber nicht geschehen wird.

Stattdessen erfolgt eine Vorankündigung des nächsten Gottesdienstes, der am 6. November in St. Peter in Duisburg-Homberg stattfinden wird.

Vielen herzlichen Dank für Ihr / euer Interesse an diesem LK-Beitrag und auf ein freudiges Wiedersehen im September

Hildegard van Hüüt
2
2
3
3
1 3
3
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
30.805
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 04.07.2016 | 15:22  
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 05.07.2016 | 23:28  
30.805
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 06.07.2016 | 06:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.