Bewegen hilft: "WieDuMir" im Portrait

Anzeige
Der Vorstand von WieDuMir (v.l.n.r.): Karldieter Goss, Petra Hannig, Uwe Lietzau und Dr. Christoph Müllmann. (Foto: Privat)

Mit der Kamp-Lintforter Organisation „WieDuMir“ hat die Benefiz-Aktion „Bewegen hilft“ einem Verein geholfen, der es sich wiederum zum Ziel gesetzt hat, anderen zu helfen.

Vor allem Kinder haben von den 7.000 Euro, die Volksbank-Chef Guido Lohmann dank „Bewegen hilft“ je sieben sozialen Organisationen zukommen ließ, profitiert. Bei dem eingetragenen Verein „WieDuMir“ war die Freude darüber natürlich riesengroß. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich die Freiwilligenzentrale mit ihren vielfältigen Hilfsangeboten im Kamp-Lintfort. Die über 200 Mitglieder helfen beispielsweise im Haushalt beim Putzen, Bügeln oder beim Einkaufen. Falls die Arbeit im Garten zu schwer wird, schicken sie „helfende Hände“ zur Unterstützung. Auch bei Arztbesuchen, Spaziergängen oder Shopping ist eine Begleitung möglich. „Manchmal wird einfach eine Person gebraucht, die zuhören kann“, weiß der erste Vorsitzende des Vereins, Uwe Lietzau.

Danke an "Bewegen hilft"



„WieDuMir“ ist aber auch für die Kleinsten da: Die Freiwilligenzentrale unterstützt aus einem Kinderhilfefonds Familien, wenn Schultornister oder -materialien, warme Winterschuhe oder Kinderzimmermöbel fehlen. Dazu arbeitet „WieDuMir“ eng mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes zusammen. Der Unterschied zu anderen Vereinen liegt für Uwe Lietzau in der direkten Hilfe: „Wenn jemand bei uns um Hilfe nachfragt, dann versuchen wir, dies durch unsere aktiven Helfer so schnell wie möglich zu tun.“ Von dem Erlös aus „Bewegen hilft“ wurde eine Grundausstattung für Kinderbekleidung angeschafft. Außerdem konnte ein Kinderzimmer für eine in Not geratene Familie ausgestattet werden. „Die Kinder können sich nun wohlfühlen, ihre Hausaufgaben am Schreibtisch erledigen und endlich im eigenen Bett schlafen“, erzählt Uwe Lietzau. Für eine andere kinderreiche Familie finanzierte der Verein eine Unterstützung.
Kein Wunder also, dass die Mitglieder von „WieDuMir“ voller Dankbarkeit sind: „Diese großartige Aktion von Herrn Lohmann ‚Bewegen hilft‘ hat uns geholfen, weiter vielen Kindern in Not zu helfen. Danke dafür!“

Das macht "WieDuMir"



„WieDuMir“ e.V. arbeitet ohne Trägerschaft, eigenständig und selbstbestimmt und ist weder konfessionell noch politisch. Seit zwei Jahren beteiligt sich der Verein an einem Patenschaftsprojekt für benachteiligte Jugendliche, um mitzuhelfen, junge Leute in Arbeit zu vermitteln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.