Namenstage und Bauernregeln

Anzeige
24. Dez. -- Heiligabend, Adam und Eva, Adela, Erkenbert, Irmina, Christoph, Hanno,
Constanzia, Cerioli, Manuela, Evelin, Manolis, Adele, Adan, Eibhlin, Jeva,
Eileen, Eva-Maria, Ewa, Evie, Emanuele, Eila, Evalina, Evi, Adelia, Eve, Yul,
Noelia, Evita, Ewelina, Evelyn, Anastassios, Mano, Chrisanthi, Adem,
Eveline, Manuel, Eyff, Evelyne, Adelbert, Makoto.
Wie die Witterung zu Adam und Eva,
so pflegt sie bis Ende des Monats zu sein.
Ist die heilige Christnacht klar,
so hoffe auf ein gutes Jahr.
Christnacht hell und schön -
soll der Segen zu Lande gehn.
Wer Weihnachten in der Sonne begeht,
zu Ostern an dem Feuer steht.
Nebel in der heiligen Nacht
einen heiteren Karneval macht.
Hängt zu Weihnachten Eis an den Weiden,
kannst du zu Ostern Palmen schneiden.
Wenn es um Weihnachten schneit,
dann der Hopfen gut gedeiht.
Windige Weihnacht verspricht einen reichen Obstsegen.
Klappern die Bäume von Eis in den Weihnachtstagen,
so werden sie im nächsten Jahr viele Früchte tragen.
Ist Weihnachten gelind,
erst im Januar die große Kälte beginnt.
Ist Weihnachten kalt,
kommt der Winter hart und der Frühling bald.
Weihnachten gefroren und klar gibt ein gutes Weinjahr.
Wenn vor Weihnachten der Rhein friert zu,
so friert er dann noch zweimal zu.
Vom Eise eine Brücke muss
zu Weihnachten haben Bach und Fluss.
Wenn die Christnacht fällt in den wachsenden(zunehmenden) Mond,
so gibt´s ein Jahr, das sich lohnt.
Zu Weihnachten der Mondenschein
meint´s für Scheuer und Keller fein.
Wenn um Weihnachten der Wein sich im Fass erhebt,
den Winzer die Hoffnung auf ein gutes Weinjahr belebt.
Hat´s Weihnachten Fliegen,
so hat es zu Ostern Eisschollen.
Wenn´s Christkindlein Tränen weint,
vier Wochen keine Sonne scheint.
Ist es grün zur Weihnachtsfeier,
fällt der Schnee auf die Ostereier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.