Naturbad Olfen bleibt trotz heißem Spätsommer geschlossen

Anzeige
Das Naturbad bleibt geschlossen. Foto: privat
Olfen: Naturbad |

Viele Badehungrige haben es in den letzten Tagen mehr als bedauert, dass das Naturbad Olfen geschlossen ist. Die Stadt Olfen hat beschlossen: Für diese Saison ist Schluss.


"Die Ereignisse der letzten Woche haben zu einschneidenden Konsequenzen und damit zu dieser Entscheidung geführt", so Bürgermeister Wilhelm Sendermann. "Zunächst einmal sind wir alle froh und glücklich, dass es nach unseren Informationen allen Kindern wieder gut geht. Das ist das Wichtigste", so Wilhelm Sendermann. Die schnellen, effektiven Reaktionen auf die ersten Krankheitsmeldungen seitens der Betriebsleiter seien vorbildlich gewesen, betont er. Wichtig seien von Anfang an der direkte Bürgerkontakt und die völlige Transparenz gewesen.

Auch, wenn der Norovirus als Verursacher der Krankheitsfälle im Wasser nicht nachgewiesen werden konnte, hatte sich die Stadt entschlossen, das Wasser komplett abzulassen. "Man kann nicht ausschließen, ob sich doch noch Viren festgesetzt haben. Die Sicherheit geht absolut vor", so technischer Betriebsleiter Markus Freck.
Nun müsste das Becken eingehend gereinigt, das Wasser komplett ersetzt werden und wieder auf Badetemperatur kommen, um das Bad erneut öffnen zu können. "Das Wasser ist bei Einlass ca. 8 Grad kalt. Im Sommer braucht es 10 bis 14 Tage, um Badetemperatur zu erreichen. Die Nächte sind aber jetzt schon zu kalt, um eine entsprechende Temperatur zu erreichen", so Freck weiter. Das Wasser komplett abzulassen, war sowieso vorgesehen. "Nach Ende der Badesaison 2016 war eine Sanierung des Beckenbodens geplant", so der technische Betriebsleiter.
Nachdem man beim Landgericht in Münster nach langen Verhandlungen einen Nachbesserungsanspruch des jetzigen Zustandes erreicht hat, soll nun der Boden des Bades ausgetauscht und der Beton geglättet werden. Also bleibt es bei dem Entschluss, das Bad erst in 2017 wieder zu öffnen.

Der Wasserspielplatz sei ausdrücklich keine Alternative zum Planschen. Das Baden ist dort ausdrücklich untersagt. „Das Wasser hat keine Badewasserqualität. Die Stadt appelliert nochmal ausdrücklich an die Besucher, die dort ausgeschilderten Hinweise zu beachten“, so Bürgermeister Sendermann.
Bei der Vorbereitung für die nächste Saison werde man noch selbstkritischer sein. Ein wichtiger Punkt sei auch die Sensibilisierung der Badegäste hinsichtlich der Nutzung eines Naturbades, das kein Chlor-Bad ist. „Wer krank ist, darf nicht im Naturbad baden gehen. Außerdem sind die Hygienevorschriften zu beachten“, so die Vertreter der Stadt.
Sendermann: „Wir haben uns 2010 bewusst für ein Naturbad entschieden. Darauf sind wir und viele Olfener auch stolz. Das Norovirus hat uns in diesem Jahr erwischt. Wir hoffen, das passiert so nie wieder und freuen uns auf die nächste Saison“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.