Olfen: Die Störche sind wieder zurück - Steveraue als Fotomotiv

Anzeige
Dieses Storchenpaar (in der Nähe von Friedhof und Tennisanlage) ist zurück aus dem "Winterurlaub". Foto: Werner Zempelin
Ein schönes Fleckchen im südlichen Münsterland lockt immer mehr Naherholungssuchende an, besonders aus dem Ruhrgebiet:
Olfens Steveraue mit Heckrindern, Konikpferden, Eseln und Störchen, stellt sich als Fotomotiv zur Verfügung. Beide Storchen-Horste sind wieder mit zwei Paaren besetzt, so dass der Nachwuchs auch nicht mehr so lange auf sich warten lassen wird.


Die Fotos zeigen die beiden Storchenpaare (in der Nähe des Friedhofes und in der Nähe der Füchtelner Mühle), die dieses schöne Fleckchen Natur jetzt „bevölkern“ und einige andere Vogelarten, die friedlich mit den anderen „großen“ Tieren auskommen.

Um die Störche richtig beobachten zu können, benötigt man unbedingt ein Fernglas oder einen Fotoapparat mit mindestens 300 mm Brennweite, wobei sich männliche und weibliche Störche äußerlich nicht auf Anhieb unterscheiden lassen. Da sie aber nach Möglichkeit beringt werden, kann man meist feststellen, ob es sich um die „alten“ Paare handelt.

In der Weidelandschaft mit übersichtlichem Buschwerk sowie kleinen Baumgruppen haben sich auf den ehemaligen Ackerstandorten auch viele andere Vögel neu angesiedelt, wie die Fotos zeigen. Ein Besuch der Steveraue ist in diesen sonnigen Tagen deshalb für jeden Naturliebhaber ein besonderes Erlebnis.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.567
Elke Preuß aus Unna | 15.03.2016 | 13:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.