Bürgerversammlung zum „Integriertem Handlungskonzept“ für die Neugestaltung der Olfener Innenstadt

Anzeige
Bürgerversammlung zum "Integrierten Handlungskonzept" für die Neugestaltung der Olfener Innenstadt in der Stadthalle; Foto: Werner Zempelin
Olfen – „2015 wird ein ganz spannendes Jahr“, ist sich Bürgermeister Josef Himmelmann sicher, denn „2015 ist das Vorbereitungsjahr für die Regionale 2016“. Im Rahmen einer weiteren Bürgerversammlung in der Stadthalle ging es darum, die inzwischen vom Architekturbüro Farwick und Grote (Ahaus) konkretisierten Gestaltungspläne zum „Integrierten Handlungskonzept“ für Olfens Innenstadt vorzustellen und zu erläutern.

Hauptpunkte waren dabei: Eine „Grüne Achse“ soll vom LEO-Haus über den derzeitigen Stadtpark bis hin zur Alten Fahrt-Aue verlaufen und am jetzigen Hafenbecken enden. Dieser Plan betont die historischen Bezüge zur „Alten Fahrt“ des Dortmund-Ems-Kanals, was den früheren Verlauf des Kanals angeht. Ein großes Holzschiff könnte zum Spielmittelpunkt werden, eine Rasenterrasse am alten Hafenbecken würde das Ufer zugänglich machen, ein Fitnesspfad und ein Rodelberg in Richtung Vitus-Park könnten das Bild abrunden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Umgestaltung der Bilholtstraße unter Einbeziehung des im Umbau befindlichen LEO-Hauses mit einem Platz davor.
(In der Fotostrecke sind sämtliche Projekte vorgestellt und erläutert.)

Himmelmann machte deutlich, dass die Projekte bis 2016 weitgehend fertiggestellt sein müssen, denn ab 2017 entfällt die besondere Förderung, die eine „Vorfahrt vor Projekten anderer Städte“ gewährleistet. Die Kosten belaufen sich laut Beigeordnetem Wilhelm Sendermann auf etwa 1,8 Millionen Euro, wobei die Förderung 1,1 Millionen Euro betrage.
Anlässlich eines Termins bei Minister Michael Groschek (Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung, Verkehr) am 19.12. hofft Sendermann mit dem Förderbescheid für den Bau der Grünen Achse aus Düsseldorf zurückzukehren.

Kein schlechtes Weihnachtsgeschenk, denn dann kann das Neugestalten im Stadtpark und bei der Bilholtstraße im nächsten Jahr losgehen, wobei auch die letzte Olfener Ampelanlage durch einen Kreisverkehr ersetzt werden soll.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.