Kunst.Zeit - Das temporäre Kunstkaufhaus in Recklinghausen

Anzeige
Schmuckdesignerin Petra Stöcker und Kultur- und Projektmanager Guido Röcken in den Räumen des Kunstkaufhauses Kunst.Zeit am Steintor. Foto: Pospiech
Alle Jahre wieder öffnet das temporäre Kunstkaufhaus Kunst.Zeit für wenige Wochen seine Pforten in Recklinghausen. Im sechsten Jahr infolge beteiligen sich über 100 Künstler mit über 1.000 Arbeiten an dem innovativen Ausstellungsprojekt.
Sie bieten Originale statt Reproduktionen für Jedermann und zu Preisen zwischen einem und 1.000 Euro. Als Initiator und Veranstalter der Kunst.Zeit ist Kultur- und Projektmanager Guido Röcken - ebenso wie jährlich tausende von Besuchern - nach wie vor von der Idee des Kunstkaufhauses begeistert.
Er sagt: „Gerade in der weihnachtlichen Zeit boomt der Erwerb von Kunstreproduktionen. Kunst.Zeit will dem entgegenwirken und den Blick des interessierten Käufers auf die Originalität und Einzigartigkeit von Kunstobjekten lenken. Hier können Originale oftmals genauso preiswert sein wie Reproduktionen“.
Kunst.Zeit hat in diesem Jahr 103 Künstler verschiedener Gewerke aus ganz Deutschland zu dem Projekt zulassen, die ihre Exponate zum Verkauf anbieten - freischaffende und berufstätige, namhafte sowie unentdeckte Talente, die sich durch die Professionalität ihrer Arbeiten auszeichnen.
„Dabei legen wir großen Wert auf Qualität“, betont Guido Röcken. Nicht immer stehen großformatige Werke im Fokus der Interessenten, auch kleine aber feine Kunstwerke sind sehr gefragt. Dazu zählt auch der ganz spezielle Adventskalender von Petra Stöcker. Die bekannte Schmuckdesignerin aus Recklinghausen bietet 24 verschiedene kleine Ansteckschmuck-Kunststücke an, die sie aus chinesischem Opferpapier gefertigt hat.
Die Künstlerin schwärmt: „Ich habe schon mehrfach an der Kunst.Zeit teilgenommen und bin immer wieder begeistert von der Vielfalt der Angebote, seien es Bilder oder Objekte aus Holz, Draht, Keramik oder Glas.“
Künstler aus ganz Deutschland, aber auch direkt aus der Region beteiligen sich an der Kunst.Zeit, zum Beispiel Heimatmaler Waldemar Grabelus ebenso wie die Recklinghäuser „Saridi“, Andrea Bardeleben und Andrea Forster, zudem Hardy Tanneberg aus Herten und Christiane Borrisek aus Datteln. Auch zwei Künstler aus den Niederlanden sind dabei: Nelli de Mulder und Mine Huijskens. Sie alle sind begeistert von dem großen Interesse der Kunden und dem Netzwerk, das sich aus der gemeinsamen Ausstellung für alle Teilnehmenden entwickelt.
Sammler, Individualisten, Kenner und Neugierige freuen sich jedes Jahr auf diese ungewöhnlich vielfältige Ausstellung verschiedener Künstler. Sie nehmen selbst weite Wege auf sich, denn Originale zu Reproduktionspreisen gibt es nur hier im temporären Kunstkaufhaus Kunst.Zeit. Viele Kaufinteressierte, wie auch Ingrid Endler, kommen jedes Jahr vorbei. „Leider ist meine Wohnung nicht groß genug, um alles unterzubringen, was mir gefällt. Aber hin und wieder leiste ich mir ein neues Stück“, freut sich die Recklinghäuserin.

Information
Geöffnet hat das Kunstkaufhaus Kunst.Zeit in Recklinghausen, Am Steintor 1a, nur bis Heiligabend (12 Uhr), vorher täglich von 10 bis 18 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
6 Kommentare
55.568
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 12.12.2012 | 16:57  
6.537
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 12.12.2012 | 17:14  
12.590
Bernhard Braun aus Essen-West | 12.12.2012 | 17:17  
152
Ulrike Kröll aus Bochum | 12.12.2012 | 17:31  
55.568
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 12.12.2012 | 17:40  
15.750
Christoph Niersmann aus Hilden | 12.12.2012 | 18:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.