LandesJugendChor singt Bach

Anzeige
Der LandesJugendChor NRW ist in der Propsteikirche zu Gast. Foto: Veranstalter

Am Sonntag, 30. April, um 16 Uhr erklingt das Meisterwerk Johann Sebastian Bachs: die Hohe Messe in h-Moll BWV 232. Zu Gast ist der LandesJugendChor NRW unter der Leitung von Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland in der Propsteikirche St. Peter, Kirchplatz 4. Als Solisten kommen Katharina Borsch (Sopran), Elvira Bill (Alt), Fabian Strotmann (Tenor) und Joel Urch (Bass), begleitet durch das Philharmonische Orchester Hagen.

An diesem "Olymp der Chormusik", der seit 2015 zum Weltkulturerbe gehört, hat Bach ein Vierteljahrhundert gearbeitet und eine Art Übersicht über alle Stile, Kompositionsweisen und technischen Schwierigkeiten geschaffen, die für Chöre zu seiner Zeit überhaupt möglich waren. Von dunkler Trauer bis zu strahlendster Auferstehungsfreude durchmisst die Messe zudem die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen.
Im LandesJugendChor NRW singen ausgewählte junge Stimmen aus circa 30 Städten des Landes. Sie sind zwischen 16 und 28 Jahren alt und treffen sich an acht Wochenenden im Jahr zu Proben und Konzerten. Etliche Chormitglieder sind Preisträgern bei "Jugend musiziert" oder Musikstudenten. Konzertreisen führten die jungen Sänger bisher durch ganz Europa bis ins Baltikum sowie mehrfach nach Russland und China. Die Solisten sind aus dem Chor erwachsen und inzwischen renommierte Bachinterpreten.
Karten zu 6 Euro und 12 Euro gibt es im Vorverkauf im Pfarrbüro unter Tel. 10560 und an der Konzertkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.