IHK-Präsident vereidigt Guido Nolte

Anzeige
Dr. Benedikt Hüffer (r.), Präsident der IHK Nord Westfalen, hat Guido Nolte aus Recklinghausen als Sachverständigen für Betriebsunterbrechungs- und Warenschäden vereidigt. (Foto: IHK)

Wenn Gerichte, Unternehmen oder Privatpersonen schwierige Beweisfragen klären müssen, genießen die Gutachten öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger großes Vertrauen. Zu ihnen gehört seit gestern (11. Februar) Guido Nolte aus Recklinghausen.

Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, vereidigte den Diplom-Ökonomen und überreichte die Bestellungsurkunde.
Nolte ist als Sachverständiger für Betriebsunterbrechungs- und Warenschäden vor allem für Unternehmen und Gerichte tätig. Er ermittelt den erlittenen Schaden bei Unterbrechung von Produktions- oder Lieferabläufen. Die Bandbreite reicht hierbei von kurzen Stromausfällen an der Tiefkühltheke eines Supermarktes bis zur Unterbrechung der Zuliefererketten von Automobilfirmen und dem damit verbundenen Stillstand der Förderbänder.
Vor seiner öffentlichen Vereidigung musste Nolte gegenüber der IHK Nord Westfalen seine besondere Sachkunde und persönliche Integrität nachweisen. Insgesamt betreut die IHK Nord Westfalen rund 220 Sachverständige in über 85 Fachgebieten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.