Spielzeuge für Flüchtlingskinder

Anzeige
Spielzeuge für Flüchtlingskinder: Vertreter der Stadt Recklinghausen und des SkF überreichten den Kindern die Spende des Bundesfamilienministeriums. Foto: Stadt: RE

Ein ganzer Karton voller Lego-Bausteine, Spiele und Basketbälle für Flüchtlingskinder – diese Spielzeug-Spende hat der Erste Beigeordnete Georg Möllers zusammen mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) den Bewohnern des Übergangshauses an der Vinckestraße 1 überreicht. Die Spende stammt vom Bundesfamilienministerium.

„Wir haben bei der bundesweiten Aktion des Bundesfamilienministeriums mitgemacht, um bei der Gelegenheit auch noch einmal unseren ausdrücklichen Dank an die haupt- und ehrenamtlichen Kräfte aller freien Träger auszudrücken“, sagt Möllers. „Tagtäglich sind sie im Einsatz, um den Flüchtlingen in ihrer schwierigen Lage zu helfen.“
Die freien Träger sind auch weiterhin auf Spenden angewiesen. Die Kontaktdaten sind auf www.recklinghausen.de/asyl zu finden. Der SkF beispielsweise bittet nicht nur um Spielzeug-Spenden, sondern vor allem um Kleidung für die Übergangszeit und den Winter, insbesondere Kleidung für Kinder sowie Schuhe für alle, und um Hygieneartikel wie Windeln, Shampoo usw. Die Spenden können jeden Dienstag von 13 bis 16 Uhr im Betreuungsraum an der Vinckestraße 1 abgegeben werden.
Auch in den neuen Wohncontainern, die derzeit an der Vinckestraße aufgebaut werden, wird ein Betreuungsraum eingerichtet. Dort wird der SkF sich dann ebenfalls um die Kinder kümmern.
Das Bundesfamilienministerium hat Initiativen, Organisationen, Vereine und Kommunen in ganz Deutschland dazu aufgerufen, sich in der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis zum 20. September an der „Aktion Zusammenspiel – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ zu beteiligen.
Bei dieser Gelegenheit wird eines von über 450 Spielzeugpaketen übergeben, die pro bono von den drei großen Spielzeugherstellern Playmobil, Lego und Ravensburger zur Verbesserung des gemeinschaftlichen Spielangebotes für Flüchtlingskinder an die Partnerinnen und Partner der „Aktion Zusammenspiel“ versandt wurden.
Mehr Informationen zur „Aktion Zusammenspiel“, unter anderem eine Liste aller teilnehmenden Organisationen und Kommunen, gibt es unter www.bmfsfj.de/willkommen-bei-freunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.