Suria Kassimi: „Prayer“ – eine Klangcollage

Anzeige
Flyer (Seite 1) zur Veranstaltung "Prayer" - eine Klangcollage von Suria Kassimi © (Foto: Suria Kassimi)
Suria Kassimi (Bildende Künstlerin), die in Berlin und Düsseldorf wohnte und deren Werke national und international ausgestellt werden, lebt seit Sommer 2013 in Recklinghausen. In diesen eineinhalb Jahren war sie in der Veststadt schon sehr produktiv. So stellte sie u. a. bei der Veranstaltung des Fachforums Nachhaltige Stadtentwicklung am Tag des offenen Denkmals – am 14. September 2014 – ihren Kurzfilm „Zeitlinien – die Flucht der Zeit“ vor. Zum „Welttag Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“ (am 30. November 2014) gestaltete die Kreisgruppe von Amnesty International zusammen mit der Gastkirche im „Hain der Menschenrechte“ eine Veranstaltung, bei der als künstlerischen Höhepunkt Suria Kassimi ihr Kunstprojekt „Dancing Bird A Question of Collective Liability“ präsentierte. Ihr Film wurde an die Wand eines benachbarte Bunkerwand projiziert.

Am 30. Januar 2015 fand um 20 Uhr in der Gastkirche die Vernissage der Klangcollage „Prayer“ statt. Nachdem Pfarrer Ludger Ernsting die zahlreichen Gäste begrüßte, redete Dr. Stefan Roggenbuck (Soziologe und Galerist) zum Thema „Religion und Kunst“, wobei er auf künstlerisch sehenswerte Kirchen im Ruhrgebiet, die nicht im Blickfeld stehen. Anschließend trug der heimische Künstler Ludger Hinse ein „Lichtgebet“ vor. Danach war die Klangcollage „PRAYER“ zu hören. Die Textbeiträge stammen von Andrea Ahmann, Jessica Burri, Ludger Ernsting, Reiner Kaufmann und Brigitte Siefert. Sie sprachen Gebete. Der musikalische Teil wurde von James Larsen (Schlaginstrumente und Digeridoo) gestaltet. Die Subtexte und Musik wurden von Suria Kassimi mit verschiedenen Tönen, z. B. Vogelstimmen, gemischt. Die zahlreichen Besucher lauschten andächtig dem Kunstwerk. Nach der Wiederholung gingen einige Gäste auf Vorschlag der Künstlerin in der Kapelle herum, um andere Klangeindrücke wahrzunehmen.

Das einmalige Klangerlebnis war am Folgetag in der Zeit von 9 bis 22 Uhr zu hören. Wer die Veranstaltung nicht besuchen konnte, hat die Möglichkeit die Klangcollage „Prayer“ im Internet unter http://youtu.be/15B2k3hHWVs zu hören.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.