Teilnahmerekord: 10. SchulKinoWochen NRW gestartet

Anzeige
10. Schulkinowochen NRW erreichen erneut Teilnahmerekord. Foto: LWL

Zum zehnten Mal tauschen Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in ganz Nordrhein-Westfalen ihre Klassenzimmer gegen den Kinosaal: In 114 Kinos von Aachen bis Wuppertal finden die SchulKinoWochen NRW statt.



Für das größte filmpädagogische Projekt des Landes, veranstaltet von „Visions Kino -Netzwerk für Film- und Medienkompetenz“ und „Film und Schule NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, bedeuten mehr als 119.000 Anmeldungen einen erneuten Teilnahmerekord.

Insgesamt 120 Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme stehen auf dem Programm der SchulKinoWochen NRW, ein jeder mit kostenlosem Unterrichtsmaterial zur Vor- und Nachbereitung in der Schule. 48 Filmgespräche im Anschluss an ausgewählte Vorstellungen finden in den kommenden zwei Wochen statt, Regisseure wie Adolf Winkelmann („Junges Licht“) und Jakob M. Erwa („Die Mitte der Welt“), aber auch Schauspieler, Drehbuchautoren, Set Designer oder Kostümbildnerinnen sind eingeladen, mit den Schülern über ihre Werke zu diskutieren und eine Einblicke in die Dreharbeiten zu geben.
Auch die Cineworld in Recklinghausen ist bei den SchulKinoWochen mit dabei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.