Recklinghäuser Delegation reist zum Wirtschaftsseminar nach Bytom

Anzeige
Neun Delegierte aus der Stadtverwaltung und von Recklinghäuser Unternehmen beim Wirtschaftsseminar in Bytom. Foto: Stadt RE
Kürzlich fand in Bytom zum dritten Mal das Wirtschaftsseminar Bytom/Recklinghausen statt. Neun Mitarbeiter der Stadtverwaltung und von Recklinghäuser Unternehmen waren in Polen, um über wirtschaftliche Entwicklungsstrategien, Parallelen und Unterschiede der Städte zu sprechen.

„Durch den regelmäßigen Austausch können beide Städte voneinander etwas lernen. Das sind immer wieder wichtige Erfahrungen“, sagt der Erste Beigeordnete und Kämmerer Christoph Tesche. Bytom steckt zurzeit in den Anfängen des Strukturwandels, den Recklinghausen schon in Angriff genommen hat: Der Wandel von der Bergbauzeit zur regional bedeutenden Stadt als Zentrum für Handel und Dienstleistung, Bildung und Kultur wird in Recklinghausen vollzogen.

Bytom wird in den nächsten Jahren einen ähnlichen Weg gehen. Daher wurden unter anderem Themen besprochen, inwiefern Unternehmen aus beiden Städten zusammenarbeiten und Informationen austauschen können. Auch über Investitionen soll nachgedacht werden. Die Teilnehmer haben daher die Fortsetzung des Austausches auf Verwaltungs- und Unternehmerebene vereinbart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.