Recklinghausen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Kommentar zur Münchener "Sicherheitskonferenz":
"Paradigmenwechsel in der deutschen Außen- und Militärpolitik"

Alljährlich im Februar ist es für politisch Interessierte ratsam, aufmerksam die Berichte und Reden der so genannten „Münchener Sicherheitskonferenz“ zu verfolgen, denn es geht dort um Fragen von Krieg und Frieden – und neuerdings um die immer lauter geforderte Militarisierung der deutschen Außenpolitik. Auch in diesem Jahr folgten wieder 35 Staats- und Regierungschefs und über 100 Außen- und Verteidigungsminister aus aller Welt der Einladung der privaten „Stiftung Münchener...

  • Recklinghausen
  • 16.02.20
Der Bürgermeister Christoph Tesche begrüßte im Rathaus den türkischen Generalkonsul Ahmet Faik Davaz.

Generalkonsul Ahmet Faik Davaz zu Gast im Recklinghäuser Rathaus
Christoph Tesche begrüßt Besuch aus Münster

Bürgermeister Christoph Tesche hat im Rathaus den türkischen Generalkonsul Ahmet Faik Davaz empfangen. Er war in Recklinghausen zu Besuch, um sich nach seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr zum ersten Mal vorzustellen. Deutsch-türkische Beziehungen „Die deutsch-türkischen Beziehungen nehmen auch hier in Recklinghausen einen hohen Stellenwert ein“, betonte Bürgermeister Christoph Tesche. "Dieses Gespräch verdeutlichte einmal mehr, wie wichtig der Austausch von Menschen verschiedener...

  • Recklinghausen
  • 15.02.20
Jovan, Alrida und Sabreen waren bei der Einweihung der Schaukel dabei.

Gemeinschaftsunterkunft in Recklinghausen bekommt Doppelschaukel
Christoph Tesche und Georg Möllers weihen Spielgerät ein

Bürgermeister Christoph Tesche weihte gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Georg Möllers eine Doppelschaukel an der Gemeinschaftsunterkunft Ovelgönnestraße/Hillerfeldmark in Recklinghausen ein. Jovan (5), Alrida (8) und Sabreen (9) hatten schon bei der Einweihung ihre helle Freude daran. "Jedes Kind sollte Spielgeräte in seinem direkten Umfeld haben", sagte Bürgermeister Christoph Tesche. "Deshalb freut es mich, wenn den Kindern hier vor Ort mit der Einweihung der Anlage diese Möglichkeit...

  • Recklinghausen
  • 12.02.20

Die BI´s werden die künftige Entwicklung weiterhin kritisch beobachten.
Daher raten wir, nicht im vorauseilenden Gehorsam eine Dichtheitsprüfung/Funktionsprüfung durchführen zu lassen.

Bürgerinitiative Havixbeck/ Bürgerinitiativen „Alles dicht in NRW“ Pressemitteilung Landtagsabgeordnete beim Delegiertentreffen in  Havixbeck Mit 60 Teilnehmern war das Frühjahrstreffen der Bürgerinitiativen „Alles dicht in NRW“ am vergangenen Samstag im Restaurant Apollon voll belegt. Als Gäste hatten die BI´s den Generalsekretär der CDU NRW Josef Hovenjürgen und Markus Dieckhoff (MdL), Sprecher der FDP für Umwelt, Landwirtschaft und Naturschutz, eingeladen. Mit dem Beschluss der...

  • Recklinghausen
  • 11.02.20
  •  1
5 Bilder

Die BI´s werden die künftige Entwicklung weiterhin kritisch beobachten.
Daher raten wir, nicht im vorauseilenden Gehorsam eine Dichtheitsprüfung/Funktionsprüfung durchführen zu lassen.

Bürgerinitiative Havixbeck/ Bürgerinitiativen „Alles dicht in NRW“ Pressemitteilung Landtagsabgeordnete beim Delegiertentreffen in  Havixbeck Mit 60 Teilnehmern war das Frühjahrstreffen der Bürgerinitiativen „Alles dicht in NRW“ am vergangenen Samstag im Restaurant Apollon voll belegt. Als Gäste hatten die BI´s den Generalsekretär der CDU NRW Josef Hovenjürgen und Markus Dieckhoff (MdL), Sprecher der FDP für Umwelt, Landwirtschaft und Naturschutz, eingeladen. Mit dem Beschluss der...

  • Recklinghausen
  • 11.02.20
  •  1
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und für die Kanzlerkandidatur. Mit dem Rheinländer werden auch der Münsterländer Jens Spahn und der Sauerländer Friedrich Merz genannt. Foto: Daniel Magalski

Nachfolger der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kommt sehr wahrscheinlich aus NRW
Laschet, Merz, Spahn: Wer macht das Rennen?

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer zieht sich zurück und macht den Weg für einen Nachfolger frei. Der kommt sehr wahrscheinlich aus Nordrhein-Westfalen. Und sollte nicht nur den Parteivorsitz übernehmen wollen, sondern auch bereit zur Kanzlerkandidatur sein. Die eigentlichen Ursachen für ihren Rückzug bis zum Sommer hatte die Noch-CDU-Chefin bei ihrer Pressekonferenz am Montagmittag (10. Februar) nicht genannt: den zunehmenden Machtverlust in der Partei, der zuletzt durch das...

  • Essen-Süd
  • 10.02.20
  •  130
  •  5
Bürgermeister Christoph Tesche und Nahmobilitätskoordinator David Knor (l.) freuen sich schon auf den bevorstehenden Klimagipfel.

Recklinghäuser Klimagipfel findet am 19. Februar im Bürgerhaus Süd statt
"Nicht reden - machen!"

Am Mittwoch, 19. Februar, findet ab 17 Uhr der Recklinghäuser Klimagipfel im Bürgerhaus-Süd statt. "Unser Bestreben ist es, eine Plattform zu initiieren, auf der alle Akteure der Stadt gemeinsam nach Ideen und Projekten suchen, mit denen wir das Thema Klimaschutz tatsächlich vor Ort voranbringen können", so Bürgermeister Christoph Tesche bei der Vorstellung des Recklinghäuser Klimagipfels. "Wir haben das Motto 'Klima? Nicht reden - machen' ausgewählt. Am Ende sollen tatsächlich konkrete...

  • Recklinghausen
  • 09.02.20
Augenblick mal - dient die Neuregelung des augenärztlichen Notdienstes für Bewohner des Kreise Recklinghausen, Gelsenkirchen und Bottrop wirklich dem Wohle der Patentien?

Änderung des augenärztlichen Notdienstes ist eine krasse Fehlentscheidung
Kommentar

Tourismus ist ein Wirtschaftsfaktor. Das Geschäft mit unserer Gesundheit leider auch. Nun werden wir Bewohner des Kreises Recklinghausen (sowie aus Gelsenkirchen und aus Bottrop) ab sofort, wenn es zu einer Augenverletzung oder akuten Erkrankung kommt, die Reise zum Knappschaftskrankenhaus in Bochum antreten müssen. Augenärzte vor Ort leisten diese Notdienste nicht mehr im Wechsel in ihren eigenen Praxisräumen. So weit, so schlecht. Mit blutigen, verätzten, schmerzenden Augen, halb- oder...

  • Recklinghausen
  • 07.02.20
  •  1

Leserbrief zu den skandalösen Vorgängen im Thüringer Landtag
"Thüringen ist überall: Scheinheiligkeit nach einer ganzen Serie politischer Tabubrüche"

Handelt es sich bei dem skandalösen Verhalten von FDP und CDU im Thüringer Landtag bei der Ministerpräsidentenwahl mit Hilfe der rechtsradikalen AfD tatsächlich um den „ersten“ Tabubruch? Kritiker und Medien haben wohl aus ihrem Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis gelöscht, dass CDU und FDP zurückliegend schon mehrere solcher Tabubrüche begangen und damit ihre politische Unschuld längst verloren haben – mögen sie auch noch so oft scheinheilig beteuern, dass sie eine Zusammenarbeit mit...

  • Recklinghausen
  • 06.02.20
Paul Middelhoff ist Investigativ-Reporter im Politik-Ressort der ZEIT. Nach der Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule berichtete er für ZEIT ONLINE aus Washington D.C. Seit zwei Jahren beschäftigt er sich mit der AfD und den Neuen Rechten.

"Das Netzwerk der Neuen Rechten"
Paul Middelhoff verhindert - Veranstaltung in Stadtbibliothek fällt aus

Update: Paul Mittelhoff ist wegen des Wahlausgangs in Thüringen am heutigen Mittwoch verhindert. Die Veranstaltung muss leider ausfallen. Hier die originale Meldung: Auf Einladung des Journalistinnenbundes (Regionalgruppe Ruhr) in Kooperation mit der VHS Recklinghausen kommt Zeit-Journalist Paul Middelhoff am Mittwoch, 5. Februar, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek, Augustinessenstraße 3. Paul Middelhoff ist, neben Christian Fuchs, einer der Autoren des Buches "Das Netzwerk der Neuen...

  • Recklinghausen
  • 02.02.20
  •  1
  •  1
Vier Bürgermeister-Kandidaten stellen sich den Fragen der Mitglieder
3 Bilder

B90/GRÜNE RECKLINGHAUSEN
Terwort gegen Tesche

Der 25 jährige Thorben Terwort, Vorsitzender der Recklinghäuser "Grünen Jugend" tritt als Bürgermeisterkandidat im Kommunalwahlkampf 2020 gegen den Amtsinhaber Christoph Tesche (CDU) an. Terwort konnte auf der Mitgliederversammlung am Mittwochabend (29.01.2020) im Kolpinghaus Recklinghausen im 3. Wahlgang mit 19 von 34 abgegebenen Stimmen die Mehrheit der Stimmberechtigten bei 3 Enthaltungen hinter sich vereinen. Die Grünen schicken damit den Kandidaten der "Grünen Jugend"  in das Rennen um...

  • Recklinghausen
  • 29.01.20
Video  2 Bilder

Alles dicht in NRW
Dichtheitsprüfung-Gegner, NRW-Delegierten-Treffen "Alles dicht" am 08.Februar 2020

Der Antrag von CDU/FDP, MMD 17-8107, wurde mit ihren Stimmen sowie mit den Stimmen der AfD mit großer Mehrheit angenommen. https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-8107.pdf   ÖFFENTLICHE-VERANSTALTUNG Dichtheitsprüfung-Gegner, NRW-Delegierten-Treffen "Alles dicht" am 08.Februar 2020 Liebe Mitstreiterinnen, Mitstreiter und Betroffene, NRW-Delegierten-Treffen "Alles dicht" am 08.Februar 2020 Beginn 11:30 Uhr Zugesagt haben: Herr Josef...

  • Recklinghausen
  • 25.01.20
  •  2
  •  1

Kommentar:
„Das Weltwirtschaftsforum von Davos als Retter des Weltklimas?“

Kann die politische Weltlage mitsamt Klimaproblem und sozialer Ungleichheit besser durch einflussreiche Wirtschaftsführer und Finanzoligarchen gestaltet werden als durch demokratisch legitimierte Politiker und ihre internationalen staatlichen Organisationen? Diesen Eindruck versuchen die Finanz-und Wirtschaftseliten auf dem alljährlichen Weltwirtschaftsforums (WEF) zu erzeugen, die sich zum 50. Mal im Schweizer Davos zu ihrem 4-tägigen Spektakel trafen, mit der Politprominenz im Schlepptau....

  • Recklinghausen
  • 22.01.20
  •  1
11 Bilder

Karstadtumbau in Recklinghausen nimmt Formen an
Abriss vom Treppenhaus hat begonnen

Der Karstadtumbau auf dem Altstadtmarkt nimmt endlich Formen an. Nachdem im vergangenen Monat der Übergang an der Herrenstraße abgerissen worden ist, kann jetzt das Treppenhaus auf der Schaumburgstraße in Angriff genommen werden. Auf dem Marktplatz steht ein großer Kran, der ein Gummituch hoch hält, damit die anliegenden Geschäfte vor dem anfallenden Staub geschützt werden.  Ein weiterer Bagger knabbert am Treppenhaus  die einzelnen Etagen ab.  An der Betonschere befinden sich Wasserdüsen, um...

  • Recklinghausen
  • 16.01.20
Helmut Feldmann hat mit seinem Einsatz für das Recht auf Sterbehilfe das Interesse vieler Printmedien und TV-Sender geweckt.

Marler kämpft weiter für Recht auf Sterbehilfe
Helmut Feldmann legt sich mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an - Grundsatzurteil im Februar erwartet

Ein Marler kämpft weiterhin für da Recht auf Sterbehilfe. Helmut Feldmann hat im letzten Jahr gegen Jens Span Strafanzeige erstattet (der Stadtspiegel berichtete) und jetzt Antwort von der Staatsanwaltschaft Berlin erhalten. Die Strafanzeige gegen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wurde von der Staatsanwaltschaft Berlin abgelehnt, mit der Begründung, der Anfangsverdacht sei nicht gegeben. Helmut Feldmann hat sofort Beschwerde gegen die Ablehnung eingereicht. Der Widerspruch liegt nun...

  • Marl
  • 16.01.20
Das Innere des Abwasserkanals Emscher.

Vor allem Herten profitiert vom Kanalanschluss
Emscher wird immer sauberer

Die schrittweise Inbetriebnahme des großen unterirdischen Abwasserkanals Emscher (AKE) schreitet weiter zügig voran. Seit dem Start im September 2018 wurden auf der 35 Kilometer langen Strecke von Dortmund-Deusen bis Bottrop bereits 14 seitliche Abwassereinleitungen aus den Kommunen an den AKE angeschlossen. Die Stadt Herten profitiert dabei maßgeblich von den Anschlüssen in den östlichen Emscher-Kommunen, denn dieses Abwasser fließt nun nicht mehr offen durch Herten. Mit jedem Anschluss...

  • Herten
  • 12.01.20

Politische Kommunikation
Anfrage an Herrn Bürgermeister Wewers: Stinksauer auf was genau bitte?

Sehr geehrter Herr Wewers, in Ihrer Eigenschaft als Bürgermeister der Stadt Oer-Erkenschwick haben Sie am 3. Januar 2020 auf Ihrer Facebookseite eine Statusmeldung verfasst, die einige Fragen aufwirft.  Diese Statusmeldung ist öffentlich, also werde ich meine Anfrage an Sie ebenfalls öffentlich halten. Denn so wirklich wird einem kritischen Leser nicht klar, was Sie wollen oder meinen. Dass Gewalt doof ist, muss man als Bürgermeister nicht wirklich verallgemeinern. Aber was meinen Sie...

  • Recklinghausen
  • 05.01.20
Christel Dymke übergab die Einbürgerungsurkunden.

Recklinghausen: Feierliche Einbürgerung im Rathaus

Im Rathaus haben wieder Einbürgerungen stattgefunden. Vertreter aus Verwaltung und Politik begrüßten die Neubürger. Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Dymke übergab die Einbürgerungsurkunden 11 Neubürgern aus, Syrien, Polen, Kosovo, Bosnien, Serbien, Ukraine, Libanon und Großbritannien.

  • Recklinghausen
  • 26.12.19
Bürgermeister Christoph Tesche hat Personen, Institutionen und Firmen geehrt, die sich für die Belange von Behinderten in Recklinghausen ehrenamtlich einsetzen.

Recklinghausen
"Integrationsermöglicher" geehrt

Bürgermeister Christoph Tesche hat im Kaminzimmer im Rathaus Personen, Institutionen und Firmen geehrt, die sich für die Belange von Behinderten in Recklinghausen ehrenamtlich einsetzen. "Sie sehen ihre ehrenamtliche Arbeit oft nicht als besonderes Werk an. Mir ist es ein persönliches Anliegen, ihnen dafür die Wertschätzung der Stadt entgegenzubringen", so Tesche. Ohne die zum Teil stille Mithilfe wäre das Engagement der Stadt nur ein Stückwerk. Erst die vielen "Integrationsermöglicher"...

  • Recklinghausen
  • 21.12.19
  •  1

Gedanken und Handlungsempfehlungen zum Jahreswechsel 2020
Abschied vom ökonomischen Jahrhundert - Hinwendung zum ökologischen Jahrhundert

Wie in den Vorjahren erlebten wir auch diesmal wieder ein ereignisreiches und krisenhaftes Jahr, und wie zu jedem Jahreswechsel stehen wir vor allergrößten Herausforderungen – eine alljährlich banale Feststellung. Doch diesmal ist wirklich alles anders und die Menschen sind aufgewühlt, so die vorherrschende Gefühlslage. Zwar liegt die Jahrtausend- und Jahrhundertwende inzwischen schon zwei Jahrzehnte hinter uns, aber erst jetzt wird uns allenthalben bewusst, dass wir an einem Wendepunkt...

  • Recklinghausen
  • 12.12.19
  •  1

Hilfe für Menschen ohne festen Wohnsitz
1792 Wohnungslose besuchten im Jahr 2018 die Beratungsstelle im Kreis Recklinghausen

Im vergangenen Jahr wandten sich 1792 wohnungslose Frauen und Männer an die Regionale Beratungsstelle im Kreis Recklinghausen. Das sind 14,21 Prozent mehr als 2017 (1569 Hilfesuchende). Wie in den Jahren zuvor suchten auch 2018 deutlich mehr Männer als Frauen Hilfe: 1245 Männer (rund 69,5 Prozent) und 547 Frauen (rund 30,5 Prozent) machten von dem Angebot Gebrauch. "Wenn man die Situation der Menschen vor und unmittelbar nach Ende der Hilfe betrachtet, ist eine deutliche Verbesserung der...

  • Recklinghausen
  • 10.12.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.