Recklinghausen - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Gerhard Laudwein, Teamleiter International und Außenhandelsexperte der IHK Nord Westfalen.

Rückgang stärker als im Landesdurchschnitt
Export auf tiefstem Stand seit zehn Jahren

NRW. Der Auslandsumsatz der regionalen Wirtschaft war 2020 so niedrig wie zuletzt vor zehn Jahren. Das zeigt eine Auswertung von Landeszahlen durch die IHK Nord Westfalen. Danach ist der Warenwert der Exporte von Unternehmen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region im vergangenen Jahr auf 15,1 Milliarden Euro gefallen. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr war mit 13,4 Prozent zudem deutlich stärker als im Landesdurchschnitt (- 10,6 Prozent). „Natürlich ist der tiefe Einschnitt vor...

  • Bottrop
  • 02.03.21
IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer erwartet eine „sehr konkrete Perspektive für die Betriebe“. Foto: Mensing/IHK Nord Westfalen

IHK erwartet konkrete Perspektive für Betriebe
Hüffer: "Die Bedingungen für Öffnung herstellen"

Bottrop/Kreis RE. - Eine verlässliche Planungsgrundlage für die vom Lockdown betroffenen Unternehmen verspricht sich die IHK Nord Westfalen von der Öffnungsstrategie, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in den nächsten Tagen präsentieren will. „Wir erwarten jetzt eine sehr konkrete Perspektive für die Betriebe, unter welchen Bedingungen sie wann wieder öffnen können“, betonte jetzt IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer. Und dann gelte es, „auch alles dafür zu tun, diese Bedingungen...

  • Bottrop
  • 25.02.21
Warten auf Gäste: Restaurants, Kneipen und Hotels sind seit Monaten im Lockdown. Die Gewerkschaft NGG fordert von der Politik eine Öffnungsstrategie für die Branche. Foto: NGG

Einbruch im Tourismus - Zahl der Gäste im Kreis Recklinghausen halbiert
Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten

Kreis RE. Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Den Kreis Recklinghausen haben im vergangenen Jahr nur noch rund 187.000 Gäste besucht – etwa halb so viele wie im Vorjahr (minus 49 Prozent). Die Zahl der Übernachtungen sank um 43 Prozent auf 413.000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamts. „Das Gastgewerbe erlebt eine historisch einmalige Krise, die auch die Beschäftigten mit voller...

  • Haltern
  • 25.02.21
Gaststätte geschlossen: Die Corona-Pandemie hat zu einer historischen Krise im Gastgewerbe geführt – und kostet vielen Aushilfskräften den Job. Foto: NGG

16 Prozent weniger Minijobs im Gastgewerbe im Kreis Recklinghausen
„450-Euro-Stellen nicht krisenfest“

Kreis RE. Wenn die Pandemie den Job kostet: Im Zuge der Coronakrise ist die Zahl der Minijobs im Kreis Recklinghausen um 6 Prozent gesunken. Mitte vergangenen Jahres gab es rund 49.100 geringfügig entlohnte Arbeitsverhältnisse – ein Jahr zuvor waren es noch 52.400. Besonders stark war der Rückgang im Gastgewerbe. In der Branche gingen binnen eines Jahres 1.022 Minijobs verloren – ein Minus von 16 Prozent. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich hierbei...

  • Haltern
  • 28.01.21
Carsten Taudt, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Fachkräftesicherung

Unternehmen können sich für zentrale Aktion anmelden
Auszubildende online kennenlernen

Bottrop/Kreis RE. Eine zentrale Möglichkeit für Unternehmen, ihre zukünftigen Auszubildenden online persönlich kennenzulernen, bietet die IHK Nord Westfalen vom 8. bis 19. März. „Ausbildung sucht dich“ heißt die Aktion, für die sich Betriebe aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region ab sofort anmelden können. Sie gilt als Nachfolgeaktion des IHK-Azubi-Speed-Datings, mit dem es vielen Unternehmen in der Vergangenheit gelungen ist, an einem Tag den Großteil ihrer Ausbildungsplätze zu...

  • Bottrop
  • 27.01.21
Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen.

Zahl neuer Azubis deutlich gesunken
Ausbildungsbereitschaft in NRW ist nach wie vor hoch

NRW. Die IHK Nord Westfalen verzeichnete im vergangenen Jahr bei den neuen Ausbildungsverträgen „einen spürbaren Rückgang, aber keinen dramatischen Einbruch“, wie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel betont. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl neuer Ausbildungsverhältnisse in IHK-Berufen um 11,6 Prozent zurück. Im Landesdurchschnitt ist der Rückgang zwei Prozent stärker. Insgesamt registrierte die IHK Nord Westfalen bis Ende des Jahres 8.491 neue Ausbildungsverträge. 2019 waren es...

  • Bottrop
  • 20.01.21
Flaute in der Gaststätte: Corona hat zu einem Einbruch in der Beherbergungs- und Gastrobranche geführt. Foto: NGG

NRW-Gastgewerbe von Corona besonders betroffen
40,6 Prozent Umsatzrückgang im Oktober

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe waren im Oktober 2020 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 40,6 Prozent niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, sanken die Umsätze nominal um 37,1 Prozent. Das ist der höchste Umsatzrückgang seit Juni 2020. Im Vergleich zum Vormonat (September 2020) verringerte sich der Umsatz um 12,7 Prozent. Die...

  • Haltern
  • 18.12.20
Förderbescheide für gleich vier Klimaprojekte übergab Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, an Bürgermeister Christoph Tesche (links) im Recklinghäuser Rathaus.

Die Stadt von Morgen
Zukunftsinitiative gibt Zuwendungsverträge an Stadt Recklinghausen weiter

Ein guter Tag für die Klimaanpassung in Recklinghausen: Gleich vier Zuwendungsbescheide hat Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, an Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche überreicht. Mit den Fördermitteln aus dem Projekt „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“, das vom NRW-Umweltministerium und der Emschergenossenschaft im Zuge der Ruhrkonferenz auf den Weg gebracht wurde, können vier Projekte in Recklinghausen umgesetzt werden. Das...

  • Recklinghausen
  • 27.11.20
Corona bedingt wurde die zweite Auflage der Veranstaltung „Unternehmerinnen erzählen ihre Geschichte“, die sonst im Rathaus der Stadt Recklinghausen stattfindet, in ein digitales Treffen umgewandelt. (Symbolfoto)

Digitales Treffen mit erfahrenen Unternehmerinnen und solchen, die es werden wollen
Macherinnen erzählen ihre Geschichte in Recklinghausen

"Eigentlich hätte die zweite Auflage der erfolgreichen Veranstaltung „Unternehmerinnen erzählen ihre Geschichte“ im Rathaus stattfinden sollen. Corona bedingt entschieden sich die Initiatorinnen für ein digitales Treffen mit erfahrenen Unternehmerinnen und solchen, die es werden wollen.", so Gabriele Steuer, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Recklinghausen, die mit Judith Schröer von „Frauen unternehmen“, einer Initiative des Bundesministeriums, durch den Abend führte.   „Die Idee,...

  • Recklinghausen
  • 27.10.20
Die im Chemiepark Marl ansässigen Unternehmen sind insgesamt der größte Ausbildungsbereich im Kreis Recklinghausen.

Chemiepark Marl begrüßt Auszubildende
198 junge Frauen und Männer starten in 14 verschiedenen Berufen

198 junge Menschen haben zum 1. September ihre Berufsausbildung im Chemiepark Marl sowie an den Evonik-Standorten Herne und Witten gegonnen. Insgesamt bildet das Unternehmen im Chemiepark Marl sowie an den Standorten Herne und Witten in 14 verschiedenen Berufen und dualen Studiengängen aus. Darunter sind die Berufsbilder Chemikant, Chemielaborant, Industriekaufleute, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Kaufleute für Lagerlogistik und Spedition. Die traditionelle Begrüßungsfeier in der...

  • Marl
  • 01.09.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
Leinwand leer statt Leinwand frei: Das Cineworld Recklinghausen erlebt in diesen Wochen wie alle deutschen Kinos durch die Schließung wegen der Corora-Maßnahmen ein wirtschaftliches Desaster.
7 Bilder

Zwangspause im Recklinghäuser Cineworld
So schlimm war die Lage noch nie - Interview mit Kinoleiter Kai Theveßen

Es gibt Menschen, die seit Jahren nicht mehr im Kino waren. Sie schalten die "Glotze" ein und innerlich ab. Für Cineasten ist das TV-Programm aber auch in Pandemie-Zeiten keine Alternative. Aber es tut nicht weh. Für Kino-Mitarbeiter und Kinobetreiber sind die Corona-geprägten Wochen jedoch eine echte Tragödie. Der Stadtspiegel sprach darüber mit Cineworld-Leiter Kai Theveßen. Stadtspiegel: Seit dem 16. März ist das Recklinghäuser Cineworld geschlossen. Was bedeutet das für die fest...

  • Recklinghausen
  • 09.04.20

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  • 4
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  • 14
Fabian Chilla gehört zu den Auszubildenden der Vestischen Straßenbahnen GmbH in Herten, deren Ausbildungskonzept das Wirtschaftsmagazin Focus Money überzeugt hat.
3 Bilder

Vestische stolz auf Auszeichnung
Verkehrsbetrieb aus Herten auf Platz 2 in Sachen Ausbildung

Die Vestische, das Verkehrsunternehmen für den Kreis Recklinghausen mit Sitz in Herten, zählt zu den besten deutschen Ausbildern. So das Ergebnis von Focus Money. Die Wirtschaftsausgabe des Magazins hatte die 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen befragt, teilt Christoph van Bürk, Pressesprecher der Vestischen, mit. In der Kategorie „Regional- und Nahverkehr“ des sogenannten Deutschlandtests zur Ausbildung belegt die Vestische Straßenbahnen GmbH den zweiten Platz. Auf Platz 1 kamen die...

  • Herten
  • 31.03.20

Corona und die Wirtschaft
Ist die Wirtschaft wirklich in Gefahr?

Ein Pressespiegel im WDR5 ließ mich aufhorchen. Die Wirtschaft sei in Gefahr, so berichten einige Quellen. Wenn die Gesellschaft nicht alsbald wieder in die Normalität entlassen würde, wäre dies verheerend für die Wirtschaft. Selbst Düsseldorfs Oberbürgermeister Geisel fordert ein absehbares Ende der Einschränkungen des öffentlichen Lebens, alles für die Wirtschaft.  Man kann natürlich alsbald wieder die Normalität leben. Aber wie lange? Und dann geht diese ganze Kontaktsperre wieder von Vorne...

  • Recklinghausen
  • 27.03.20
Dominik Schad, Leiter des Jobcenters Kreis Recklinghausen (l.) und Frank Benölken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Recklinghausen, arbeiten bei der Unterstützung der Unternehmen und Arbeitgeber im Kreis Recklinghausen Seite an Seite. Der persönliche Abstand beim gestrigen Treffen im Kreishaus ist nur der aktuell notwendigen Gesundheitsvorsorge geschuldet.

Arbeitsagentur und Jobcenter im Kreis Recklinghausen gemeinsam aktiv
Schnelle und unbürokratische Hilfe

In Zeiten der Corona-Krise rücken die beiden Arbeitsverwaltungen eng zusammen: „Wir stehen miteinander in regelmäßigem Austausch, um so schnell und unbürokratisch wie möglich die verschiedensten Anliegen zu klären“, versichern Arbeitsagenturchef Frank Benölken und Jobcenterleiter Dominik Schad. Dafür passen beide Institutionen die Arbeitszeiten dem aktuellen Arbeitsvolumen vorübergehend an, um für Betriebe, Selbständige und Arbeitnehmer erreichbar zu sein. Wann sind Unternehmen von Kurzarbeit...

  • Recklinghausen
  • 27.03.20
Das Team Landwirtschaft des Jobcenters kümmert sich darum, dass kurzfristig Arbeitskräfte für die Landwirtschaft vermittelt werden können.

Jobcenter-Team im Kreis Recklinghausen vermittelt Helfer für die Landwirtschaft
Arbeitskräfte gesucht

Das Jobcenter Kreis Recklinghausen bringt ab sofort Landwirte, die Mitarbeiter suchen, und jeden, der interessiert und bereit ist, in der Landwirtschaft zu helfen, unkompliziert zusammen. Für die Vermittlung spielt es keine Rolle, ob jemand Arbeitslosengeld, Grundsicherungsleistungen oder keines von beidem bezieht. Das Team Landwirtschaft kümmert sich darum, dass kurzfristig Arbeitskräfte für die Landwirtschaft vermittelt werden können. Alle Landwirte, die Unterstützung benötigen, und alle...

  • Recklinghausen
  • 27.03.20
Für finanzielle Unterstützung sorgt der Förderetat, der als eine Maßnahme des Kulturentwicklungsplans bereits zum dritten Mal ausgeschüttet wird.

Förderung für die Freie Kultur- und Kreativszene in Recklinghausen
Finanzielle Unterstützung als Maßnahme des Kulturentwicklungsplans

Die Corona-Krise trifft auch die Freie Kultur- und Kreativszene in Recklinghausen. Kunst- und Kulturschaffende stehen jetzt vor großen ökonomischen Herausforderungen. Für finanzielle Unterstützung sorgt nun der Förderetat, der als eine Maßnahme des Kulturentwicklungsplans bereits zum dritten Mal ausgeschüttet wird. 25.000 Euro stehen jedes Jahr für die Freie Kunst- und Kreativszene zur Verfügung, um die ökonomischen und kreativen Möglichkeiten in Recklinghausen besser auszuschöpfen und zu...

  • Recklinghausen
  • 26.03.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende Hilfen....

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  • 9
Im Zuge der Corona-Krise mussten auch in Recklinghausen viele Einzelhändler/Läden schließen. Unternehmer haben  Lieferdienst eingerichtet, um auch weiterhin ihre Kunden versorgen zu können.

Stadtmarketing Recklinghausen sammelt Lieferservice-Angebote von Unternehmen
Versorgung der Kunden

Im Zuge der Corona-Krise mussten auch in Recklinghausen viele Einzelhändler/Läden schließen. Zahlreiche pfiffige und flexible Unternehmer haben jedoch kurzerhand einen Lieferdienst eingerichtet, um auch weiterhin ihre Kunden versorgen zu können. Die Abteilung Stadtmarketing im Rathaus will diese Angebote sammeln und über die Homepage der Stadt in übersichtlicher Form öffentlich machen. Angebote melden Dazu ist es aber erforderlich, dass die verschiedenen Akteure ihre Angebote auch melden. Am...

  • Recklinghausen
  • 25.03.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.