Zahlreiche Baustellen im Stadtgebiet

In Recklinghausen wird gebuddelt. Foto: Thomas MAx Müller/ pixelio.de
In Recklinghausen werden verschiedene Straßenarbeiten durchgeführt. Dabei handelt es sich um Fahrbahnsanierungen und Straßenreparaturen. Verschiedene Methoden werden dafür eingesetzt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Kreuzung Blitzkuhlenstraße/ Ovelgönnestraße/ Heidestraße

Am Dienstag, 16. April, beginnen die Sanierung der Fahrbahn-Deckschicht an der Kreuzung Blitzkuhlenstraße/Ovelgönnestraße/Heidestraße. Außerdem werden in der Einmündung Ovelgönnestraße für eine erweiterte Schaltung der Ampelanlage vier Leerrohre verlegt. Die Ampel erhält Zusatzeinrichtungen für Sehbehinderte.

Im Rahmen der Bauarbeiten wird zuerst die Ovelgönnestraße gesperrt, und nach ihrer Freigabe, die Heidestraße. In der Heidestraße wird vor der Einmündung Blitzkuhlenstraße ein Wendeplatz angelegt. Dazu muss ab Mittwoch, 17. April, auf den vorhandenen Parkbuchten ein absolutes Halteverbot eingerichtet werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 8. Mai.

Ostcharweg

Im Laufe der Woche vom 22. bis 26. April beginnen Reparaturarbeiten auf dem Ostcharweg. Dort erhält die Straße eine neue Deckschicht. Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei Tage.

Auf dem Siepen

Die Straße Auf dem Siepen hat ebenfalls eine neue Deckschicht erhalten und wird voraussichtlich am Montag, 15. April, wieder freigegeben.

Fahrbahnsanierungen mit verschiedenen Methoden

Außerdem werden in den nächsten sechs Wochen im ganzen Stadtgebiet Straßen mittels sogenanntem „Patch-System“, „Mini-Mix-System“ und „Splitten“ saniert. Durch den kalten Winter und den Verschleiß der Deckschicht sind Schäden unterschiedlicher Art entstanden. Die verschiedenen Sanierungsmethoden sollen die Verkehrssicherheit erhalten und die Substanz des Straßenkörpers schützen.

Beim „Patch-System“ werden Schadstellen in der Straße, zum Beispiel Schlaglöcher, mit Druckluft ausgeblasen, dann mit einem Haftkleber angesprüht und abschließend mit einem Bitumen-Splitt-Gemisch verfüllt.

Das „Mini-Mix-System“ ist für kleinflächige Maßnahmen geeignet. Unebenheiten, Risse und Ausbrüche in der Fahrbahn werden mit einem Spezial Gemisch geebnet. Danach wird eine Deckschicht aus feinerem Material aufgebracht.

Eine Oberflächenbehandlung durch „Splitten“ ist für großflächige Maßnahmen geeignet. Risse und Aufbrüche werden durch ein Emulsion-Splitt-Gemisch verschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.