Kopfweiden und Kopfweh

Anzeige
Die Geköpften zwischen Rhein Wesel und Auesee
Kopfbäume sind ein Teil vom Niederrhein und u. a. typisch für die Landschaft.
Die Kopfweide ist im Kreis Wesel zum offiziellen Wappenbaum erklärt worden, und seine 13 Zweige stehen für die 13 Städte und Gemeinden im Kreis.

Bereits Ende Februar wurden am Rhein Wesel/Auesee einige Bäume regelrecht geköpft, obwohl sie bis 30 Meter hoch werden können, wenn man sie lässt.

Man, was war ich traurig, wie ich sie so verstümmelt anschauen musste.

Doch ich weiß, dass sie regelmäßig geschnitten werden müssen, was so ein stolzer Kopfbaum werden will. Dann kann er 5-6 Jahre wachsen, wie er will, also sich richtig ausleben, bis er wieder fast kahl "frisiert" wird.

Denn wenn ältere Weiden über Jahre hinweg nicht mehr geköpft werden, nehmen die Kronen so an Gewicht zu, dass diese irgendwann auseinander brechen.

Ich liebe Kopfweiden, weil sie sich zu einem eigentümlichen Charakterkopf entwickeln.

Und einen vernünftigen Kopf sollte doch jeder haben, um ihn richtig anzuwenden.
2 6
2 6
7
2 7
6
2 5
6
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
94.041
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 22.03.2015 | 21:33  
27.209
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 22.03.2015 | 23:39  
14.667
Gerd Szymny aus Bochum | 23.03.2015 | 02:04  
24.822
Helmut Zabel aus Herne | 23.03.2015 | 13:11  
9.158
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 23.03.2015 | 16:49  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 23.03.2015 | 18:21  
10.882
Jürgen Thoms aus Unna | 23.03.2015 | 19:11  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 23.03.2015 | 19:29  
17.428
Willi Heuvens aus Kalkar | 23.03.2015 | 20:07  
7.838
Regine Hövel aus Dinslaken | 23.03.2015 | 20:09  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 24.03.2015 | 17:37  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 24.03.2015 | 18:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.