Ballons zum Weltnichtrauchertag

Anzeige
Die Gesamtschüler haben zum Weltnichtrauchertag bunte Ballons in den Himmel steigen lassen.

Schermbeck. „Lass einen los“, unter diesem Motto lädt die Landesinitiative „Leben ohne Qualm“ jährlich zum Weltnichtrauchertag (WNT) ein. Die Gesamtschule Schermbeck und die Drogenberatung Wesel unterstützen die Aktion bereits seit etlichen Jahren. Am Dienstag sind rund 250 bunte Heliumballons in den Himmel gestiegen.

Die Ballons tragen Kärtchen, auf denen die Schüler des sechsten Jahrganges sowie die Klassen 7c, 8c und 8e der Gesamtschule ihre persönlichen Sprüche und Botschaften zu den Vorteilen des Nichtrauchens geschrieben haben.
Die Aktion wurde wie in den Vorjahren von der Biologielehrerin und Koordinatorin für die gesundheitliche Präventionsarbeit an der Schule, Ellen Oberkinkhaus, vorbereitet.

Tag wird von der WHO ausgerichtet

Seit dem Jahr 1987 wird der Weltnichtrauchertag von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) genutzt, um weltweit auf die Gefahren des Rauchens und die Aktionen der Tabakindustrie aufmerksam zu machen. Mit Erfolg, denn die Zahl der rauchenden Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren habe im Jahr 2014 einen Tiefststand erreicht, heißt es. Einen Trend, den Schulleiter Norbert Hohmann nur bestätigen kann: Der Anteil der Raucher sei an der Schule in den vergangenen Jahren spürbar zurück gegangen. rtl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.