SV Schermbeck U11: Zu spät aufgewacht !

Anzeige
Stadtlohn/Schermbeck - 30.12.16

Zum Jahresabschluss haben wir mit der U11 beim Hallenturnier von Eintracht Stadtlohn teilgenommen und mussten leider schon nach der Vorrunde nach Hause fahren. Vielleicht war es die frühe Abfahrt (07:45 Uhr) oder die Tatsache, dass es das erste Hallenturnier war, aber in den ersten beiden Spielen waren wir überhaupt nicht auf dem Platz.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den Turnierfavoriten SpVgg. Vreden, die wirklich eine starke Truppe beisammen haben, aber in diesem Spiel konnten wir nicht einen Zweikampf für uns entscheiden und haben das Spiel, auch in der Höhe verdient, mit 0:4 verloren.
Im zweiten Spiel gegen den 1. FC Gievenbeck ging es schon um Alles oder Nichts und Henning schoss uns bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Danach legte Gievenbeck aber zu und kam zum 1:1-Ausgleich. Bei uns gingen die Köpfe runter und Gievenbeck erzielte das 2:1. Einen Abpraller von Henning konnte Eren zum 2:2 einschieben, aber defensiv standen wir einfach nicht gut, so dass Gievenbeck noch 2 Treffer zum 2:4-Endstand erzielte.
Somit war das Erreichen der Halbfinalspiele nicht mehr möglich, aber wir wollten uns wenigstens gut aus dem Turnier verabschieden – und das gelang!
Gegen SF Graes klappte es dann auch viel besser und wieder war es Henning der uns nach wenigen Sekunden 1:0 in Führung brachte. Und wir setzten nach. Die erste Minute war noch nicht ganz um und schon erhöhte Max, nach tollem Doppelpass mit Eren, auf 2:0. Man merkte, dass die Jungs jetzt lockerer wurden und der Ball lief viel besser durch unsere Reihen. Nachdem Henning den Pfosten getroffen hatte, war es erneut Max, der das 3:0 erzielte. Den letzten Treffer zum 4:0-Endstand erzielte Ben.
Im letzten Spiel gegen den SC Südlohn ging es für Südlohn noch um den Einzug ins Halbfinale, aber dafür mussten sie uns auf jeden Fall schlagen. Erneut legten wir gut los, aber Henning traf nach 10 Sekunden nur die Latte. In der 2. Minute setzte sich Jakob schön auf der rechten Seite durch, flankte nach innen und Henning vollstreckte zum 1:0. Klasse! Südlohn kam aber direkt im Gegenzug zum 1:1, da wir nicht konsequent deckten. Es ging nun hin und her und in der 4. Minute traf Max, auf Vorlage von Henning, zur 2:1-Führung. Doch erneut kam Südlohn fast im Gegenzug zum 2:2. Max war es dann letztendlich, der 2 Minuten vor dem Ende mit einem schönen Schuss den 3:2-Siegtreffer erzielte.

Als Fazit nehmen wir mit, dass wir noch vieles verbessern müssen und das auch in den nächsten Trainingseinheiten nach den Ferien anpacken werden. Heute war es in den ersten beiden Spielen einfach eine Kopfsache, denn wir waren sehr unkonzentriert und kamen dadurch einfach nicht ins Spiel. Natürlich waren gerade Vreden und auch Gievenbeck starke Mannschaften, aber es kommt darauf an wie man verliert.

Wir wünschen allen einen *GUTEN RUTSCH* und vor allem ein gesundes, neues Jahr 2017!!

Für den SVS am Ball waren:
Jan-Luca; Ben Kerkhoff (1), Jakob Hofmann, Henning Berger (3), Linus Lensing, Damian Hofer, Eren Kocak (1), Max Raeber (4) und Bent Schnitzler

Bericht: Dino Venezia
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.