SV Schermbeck U12: Ohne Chance in Langenbochum

Anzeige
Langenbochum - Donnerstag, 24.11.16

BWW Langenbochum 2 - SV Schermbeck 2 (6:1) 8:2


Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel bei der U12 von Langenbochum hatten wir heute bei der 2:8-Niederlage keine Chance.
Die Mannschaft ist einfach noch in der Findungsphase und macht im Moment einfach noch zu viele Fehler, die dann gegen so eine starke Mannschaft, wie heute Langenbochum, sofort bestraft werden.

In den ersten Minuten war es auf beiden Seiten ein Abtasten, aber man merkte schon direkt, welche Qualität die Langenbochumer haben. Immer wieder versuchten sie schnell zu spielen, aber anfangs konnten wir dieses noch gut verhindern. In der 5. Minute gab es einen langen Pass nach vorne und der gegnerische Stürmer wurde zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter pfiff sofort Neunmeter, hatte dabei aber eine klare Abseitsposition übersehen. Langenbochum ließ sich die Chance nicht entgehen – 1:0.
Danach kamen wir etwas besser ins Spiel und nur drei Minuten später hatte Joel die erste Chance, aber der Ball ging rechts am Tor vorbei. In der 12. Minute spielte Erik T. einen langen Ball auf die rechte Seite, wo Marco schön in die Mitte flankte und Joel zum 1:1-Ausgleich traf.
Langenbochum war nur kurz geschockt und setzte uns wieder unter Druck. Wir standen plötzlich viel zu weit von den Gegenspielern weg und in der 19. Und 20. Minute ging die Heimmannschaft mit einem Doppelschlag mit 3:1 in Führung. Bei uns gingen nun die Köpfe nach unten und nahezu jeder Zweikampf wurde verloren. In der 25. Minute erneut ein Doppelschlag und es stand 1:5 aus unserer Sicht. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhöhte Langenbochum auf 6:1. Halbzeit!
In der Pause machten wir der Mannschaft klar, dass es so nicht geht. Ohne Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und Wille kann man keinen Erfolg haben. Wir Trainer wollten in der zweiten Hälfte mehr sehen und die Jungs machten es nach dem Wechsel viel besser. Die Gegenspieler wurden enger gedeckt und es wurde auch besser nach vorne gespielt. Trotzdem hatte Langenbochum in der 33. Minute die erste Chance nach der Pause, traf aber nur den Pfosten. In der 54. Minute ging Erik Thiels Freistoß knapp links am Pfosten vorbei. Schade!
Im direkten Gegenzug waren wir aber zu weit aufgerückt und Langenbochum traf zum 7:1. In der 59. verkürzte Erik Rohmann mit einem Freistoß aus 20m zum 2:7. Mit dem Schlusspfiff erzielte Langenbochum den 8:2-Endstand.

Als Fazit nehmen wir mit, dass die Mannschaft es in der zweiten Hälfte viel besser gemacht hat und wir daraus die positiven Sachen mitnehmen müssen. Ein Extralob bekommen heute Phil, der an keinem Gegentor etwas machen konnte und sogar noch einige Großchancen vereitelt hat und der unermüdliche Kämpfer Sanyu!!
Aber gerade von den Spielern, die den Anspruch anmelden in der U13 spielen zu wollen, muss in solchen Spielen einfach mehr kommen, denn in der Kreisliga A sind die Gegner noch stärker und es wird nicht einfacher.
Wir müssen versuchen uns im Training immer weiter zu verbessern und beim nächsten Spiel versuchen über 60 Minuten konzentriert zu sein, um dann auch wieder ein Erfolgserlebnis zu haben.
Die Zeit dafür bekommt die Mannschaft, damit sie ohne Druck an die nächsten Aufgaben gehen kann.

Für den SVS am Ball waren:
Phil; Sanyu, Till, Jannik, Erik T., Erik R. (1), Simon, Timo, Joel (1), Marco und Lion

Bericht: Dino Venezia
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.