Ehrungen beim Verschönerungsverein Gevelsberg

Anzeige
Erstmals in der Vereinsgeschichte erhielten die Jubilare einen Veranstaltungsgutschein und Dankeschön-Pralinen für die jahrelange Treue und Mitgliedschaft. (Foto: privat)

Erstmals in seiner 118-jährigen Geschichte ehrte der Verschönerungsverein in seiner jüngsten Mitgliederversammlung seine Jubilare.

Sie erhielten als kleinen Dank für ihre jahrzehntelange Treue einen Gutschein für eine Veranstaltung des vvg sowie Dankeschön-Pralinen mit vvg-Logo aus dem Hause Kartenberg. Die Ehrung der Jubilare ab 20 Jahren Mitgliedschaft soll zu einer schönen neuen Tradition werden. Die Vorsitzende Kirsten Niesler hatte zuvor aus dem Geschäftsjahr 2016 berichtet, wozu zwei Greifvogelsitze und Nisthilfen für Singvögel gehören.
Die vier alljährlichen Veranstaltungen des Vereins erfreuen sich stetiger Beliebtheit: Feuerzangenbowle und Cocktailnacht in der Kornbrennerei, der Familientag und die Kastanienfeier am Forsthaus. „Es ist wie bei der Kirmes: Jedes Jahr denken wir, das sei nicht mehr zu übertreffen, und dann kommen doch noch mehr Gäste als im Vorjahr“, so Kirsten Niesler. Ihr Dank galt den Vorstandsmitgliedern, von denen jedes einzelne kreativ und zuverlässig anpackt und Ideen einbringt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Werner Tasbier einstimmig gewählt. Die Wahl war notwendig, da Kassenprüfer Wolf-Dieter Huth im Mai dieses Jahres verstorben war. Ursel Rhönisch und Werner Tasbier werden nun die Buchführung des Vereins prüfen.

Haushalt ausgeglichen, Reparaturen stehen an

Kassierer Lars Richter konnte von einem ausgeglichenen Haushalt berichten. Die Mitgliederzahl lag Ende 2016 bei 185 Mitgliedern, das waren so viel wie noch nie. Die Mieteinnahmen für die Kornbrennerei sind stabil, mehr Vermietungen würde sich der Vorstand noch für Seminare und Sitzungen wünschen. Vorstandsmitglied Michael Pfleging befasste sich mit „Reparaturen in der Kornbrennerei.“ Bisher konnte die Ursache für eine wasserundichte Stelle nicht klar ermittelt werden. Um endgültig Abhilfe zu schaffen, wird der Verein einige Kosten auf sich nehmen müssen. Zwei über hundert Jahre alte Häuser fordern ihren Tribut – der ohne Spenden nicht zu bewältigen ist. Deshalb galt der Dank der Vorsitzenden ausdrücklich allen Mitgliedern und Sponsoren, die die Aktivitäten des Vereins erst möglich machen. Mehr Informationen über den Verein erhältlich unter: vv-gevelsberg.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.