Verletzter bei Chlorgasaustritt in Schwelm

Anzeige
Schwelm: Graslake |

Am Samstag, 5.12.2015, wurde die Feuerwehr Schwelm um 11:57 Uhr mit dem Stichwort "Chlorgasaustriit" zu einem Industriebetrieb in die Graslake alarmiert.

Dort war es bei der Vorbereitung von Reinigungsarbeiten zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Eimer zerplatzte und Chlorgas austrat. Dabei wurde ein
Mitarbeiter von Chlorlösung teilweise benetzt und dadurch verletzt. Der Mann wurde von Ersthelfern versorgt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde der Verletzte von einem Trupp unter Atemschutz entkleidet und dekontaminiert, im Anschluss wurde der Verletzte dem Rettungsdienst übergeben und unter
Notarztbegleitung in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert.

37 Helfer im Einsatz

Die Feuerwehr führte Messungen durch, bei denen aber keine gefährlichen
Chlorgaskonzentrationen mehr festgestellt werden konnten. Die Kleidung des Verletzten wurde von dem Atemschutztrupp sicher verpackt. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz stand als Sicherheitstrupp bereit. Nachdem sicher feststand, dass kein Chlorgasmehr austrat und keine Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen der Firma übergeben.
Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Matthias Jansen waren 37
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 12 Fahrzeugen vor
Ort. Aufgrund der Einsatzmeldung waren auch überörtliche
Spezialkräfte alarmiert, die aber nicht ausrücken mussten und an
ihren Standorten in Bereitstellung waren. Lediglich ein Messfahrzeug
der Feuerwehr Sprockhövel fuhr direkt die Einsatzstelle an. Von der
Feuerwehr Schwelm waren ehrenamtliche Einsatzkräfte aller drei
Löschzüge, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche
Wachbesatzung alarmiert. Der Einsatz konnte um 13:05 Uhr beendet
werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.