Business Breakfast bei den EN Baskets

Anzeige
Business Breakfast der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr: Diesmal zu Gast bei den EN Baskets (Foto: Privat)
Schwelm: Schwelmer Baskets | Die EN Baskets Schwelm waren jetzt Gastgeber des von der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr organisierten „Business Breakfast Ennepe-Ruhr“. Das Treffen in der Dreifeldsporthalle mit mehr als 100 Unternehmensvertretern drehte sich thematisch um die „Synergien von Sport und Wirtschaft“.
Nach angeregten Gesprächen und Austausch beim gemeinsamen Frühstück in der Business Lounge bot Omar Rahim, Geschäftsführer der EN Baskets Schwelm, den Gästen einen interessanten Einblick in die Jugendarbeit und Nachwuchsförderung der Baskets. Zudem zog er zahlreiche Parallelen zwischen dem Basketball und dem Arbeitsleben. Ballsport biete den Aktiven eine Aufgabe innerhalb eines Teams, gelernt würden Sozialverhalten, körperlicher Einsatz und fairer Wettstreit. Alle zusammen versuchen, gesteckte Ziele zu erreichen. „Sind Aufgabenkompetenz, Teamfähigkeit und Zielstrebigkeit bei körperlich fitten Berufsanfängern und Führungskräften nicht auch gewünschte Eigenschaften für Unternehmen?“, fragte Rahim erkennbar rhetorisch.
Ralf Stoffels, Geschäftsführer des Ennepetaler Unternehmens B.I.W., stellte anschließend aus der Praxis des Unternehmers dar, inwieweit Sport und Wirtschaft zusammen wirken können, um erste Kontakte zu jungen Menschen aufzubauen. Diese gelte es dann zu intensivieren, um dem Nachwuchs über die Kooperation von Sport und Wirtschaft spielerisch und mit Spaß die Unternehmen der Region vorzustellen und ihm erste Einblicke in mögliche Berufsfelder zu vermitteln. Wenn das gut gelingt, gewinnt schließlich die gesamte Region dabei.
„Im Grunde geht es bei diesem Konzept um einen kreativen Weg, um die Fachkräfte von morgen vor Ort zu halten und früh ihr Interesse für einen Berufseinstieg im Ennepe-Ruhr-Kreis zu wecken“, verdeutlicht Brigitte Drees, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr.
Die EN Basket reihten sich als Business-Breakfast-Gastgeber nahtlos in die lange Liste der bisherigen Schauplätze ein. „Dies haben wir gerne gemacht, denn so hatten wir die Chance, unser Konzept „Verknüpfung von Wirtschaft und Sport“ vorzustellen und weitere Unternehmen für unsere Ideen zu begeistern“, so Rahim.
Das Interesse an diesem Veranstaltungsformat ist seit über sechs Jahren ungebrochen. Nach der Sommerpause geht es am Mittwoch, 28. September, weiter. Gastgeber ist dann das Autohaus Gebr. Nolte GmbH & Co. KG in Gevelsberg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.