NEUES von der Arbeitsgemeinschaft SCHWERTER FRAUENGRUPPEN

Anzeige

Das frauenpolitische Netzwerk
der Ruhrstadt tagt am
Dienstag,
9. Juni
19.00 Uhr
im
Bürgersaal des
Rathauses I.
Rathausstraße 31
58239 Schwerte

Gudrun Körber, die Vorsitzende der AG Frauen, ist begeistert:
„Unsere erste Sitzung im Rathaus war ein voller Erfolg,
über 20 Frauen diskutierten engagiert mit.“

Birgit Wippermann die städtische Gleichstellungsbeauftragte
unterstreicht: „Die neue Initiative der Sprecherinnen, regel-
mäßig politische Ausschüsse zu besuchen und in der Ein-
wohner-Fragestunde wichtige frauenpolitische Aspekte und
Fragestellungen einzubringen, stößt zunehmend auf Beach-
tung und Anerkennung im politischen Raum.“

Statements gab es zur Situation der Kinderbetreuung in Schwerte, insbesondere
zur Einrichtung einer Großtagespflegestelle.

Hier setzt sich die AG Frauen für eine Randzeitenbetreuung bzw. insgesamt für
flexiblere Öffnungszeiten ein, damit Frauen und vielen Alleinerziehenden eine eigenständige Existenzsicherung möglich ist.

Auch zum Thema Interkulturelle Frauenarbeit engagieren sich
dieAG-Frauen, die die jeweiligen Ausschüsse besuchen.

Die AG wurde ermuntert einen Antrag zur jährlichen Unterstützung der INTER-
KULTURELLEN MUTTER-KIND-GRUPPE zu stellen.

Birgit Wippermann ist erfreut: „Hier haben sich die Netzwerkerinne
aktiv politische Partizipation organisiert.“

Sie weist auf die weiteren Sitzungstermine jeweils dienstags
um 19.00 Uhr im Bürgersaal am 25. August und 27. Oktober
hin.

Alle, die sich für die frauenpolitische Arbeit auf kommunaler
Ebene interessieren, können sich gerne per Mail bei
birgit.wippermann@stadt-schwerte.de
oder
telefonisch unter 02304-104-691 melden.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.