Schwerter Bahnhof: Modernisierung noch in diesem Jahr

Anzeige
Bürgermeister Heinrich Böckelühr bekam jetzt aus dem Düsseldorfer Landtag erfreuliche Nachrichten übermittelt: Hartmut Ganzke (MdL) informierte den Schwerter Verwaltungschef über die Ergebnisse der stattgefundenen Bahnsprechstunde mit dem Beauftragten der Deutschen Bahn, Reiner Latsch. Böckelühr hatte den Unnaer Abgeordneten gebeten, in dieser turnusmäßigen Besprechung den aktuellen Sachstand zu erfragen.

Im Rahmen der Modernisierungsoffensive II sollen insgesamt acht Millionen Euro in die Modernisierung und Umgestaltung des Schwerter Bahnhofs investiert werden. Die Maßnahme, die mit 7,5 Mio. Euro von Bund und Bahn sowie 0,5 Mio. Euro vom Land getragen wird, umfasst unter anderem den Neubau der drei Mittelbahnsteige, den Neubau von drei Aufzügen zur Barrierefreiheit, den Neubau von drei Bahnsteigdächern zur Förderung der Aufenthaltsqualität, die Erneuerung der Beleuchtungs- und Beschallungsanlage und die Neuinstallation eines Wegeleitsystems.

„Ich freue mich sehr, dass voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres mit den längst überfälligen Arbeiten an diesem Schwerter ‚Sorgenkind‘ seitens der Bahn begonnen wird“, so der Schwerter Bürgermeister. Der voraussichtliche Fertigstellungstermin der gesamten Modernisierungsmaßnahme ist für 2019 geplant. „Zusammen mit der derzeitigen Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und der beabsichtigten Installation eines IC-Haltepunktes, wird die Modernisierungsmaßnahme die Attraktivität des Bahnhofs wie auch der Stadt Schwerte enorm steigern“, ist sich Böckelühr sicher.

Bund, Land und die Deutsche Bahn investieren gemeinsam rund 415 Millionen Euro in die Modernisierung von insgesamt 117 kleinen und mittleren Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.