Veranstaltung „ARMUT IM REICHTUM"

Anzeige
Eine Initiative des Arbeitskreises "dabei" = der arbeitskreis - behindert - engagiert - integriert.

Donnerstag,
27. November 2014
18.30 Uhr
Schwerter Tafel
Ostenstraße 17
58239 Schwerte


Das Geldvermögen der Deutschen hat sich in 20 Jahren auf 4,7 Billionen € verdrei-
facht, statistisch hat also jeder fast 60.000 Euro auf der hohen Kante.

Ist Deutschland also reich, oder sind es nur wenige?
Öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich?
Wer ist von Armut bedroht und was heißt es, arm inmitten von Reichtum zu sein?

Diese und weiterführende Fragen diskutiert Dr. Franka Schäfer, Soziologin an der FernUniversität Hagen, in den Räumen der Schwerter Tafel,

Dabei fließen Ergebnisse und Handlungsorientierungen ihrer Untersuchungen zu städtischer Armut in Münster und „Altersarmut im Licht des demografischen
Wandels“ in die Diskussion ein.

Jüngste Schlagzeilen wie „Krank durch Hartz IV?“, „Jede dritte Alleinerziehende arm“ oder „Konzerne tricksen Steuer aus“
hat die Handicap-Initiative „dabei“ zum Anlass genommen die
Expertin einzuladen.

IArbeitskreis „dabei“
Wir sind BürgerInnen aus Schwerte und Umgebung, die auf unterschiedliche Weise mit dem
Thema Leben mit Behinderung verbunden sind, z.B. durch ihr eigenes Leben mit einem
Handicap, durch das Leben mit einem Kind mit Behinderung, durch persönliche und beruf-
liche Kontakte.
Wir haben uns zusammengefunden mit dem Ziel, dass Menschen mit und ohne Behinderung
in Schwerte gemeinsam leben, lernen, wohnen und arbeiten,
Familien mit behinderten Kindern oder Angehörigen und deren Freunde miteinander
ins Gespräch kommen, Inklusion Wirklichkeit wird.

Ansprechpartner:

Thorsten Eisenmenger
02304-15448 oder per Mail: eisenmenger@email.de

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.