Schwerte: Seniorenberater beraten kommende Woche auch in Schwerte

Anzeige
Kampf dem Taschendiebstahl, diesem Thema widmen sich die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater des Kommissariats Prävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna gezielt im Juli dieses Jahres – und zwar in der 28. Kalenderwoche. Sie klinken sich damit in eine Aufklärungsaktion der Polizei zum Thema Taschendiebstahl ein. Natürlich haben sie auch Tipps im Kampf gegen die Kleinkriminalität schlechthin mit im Gepäck.

Am 12. Juli 2017 (Mittwoch) beraten die Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna in der Verbraucherberatung Schwerte, Westwall 4 – und zwar in Kooperation mit eben der dortigen Verbraucherzentrale. Ab 10 Uhr sind die Berater dort präsent.

Am 14. Juli 2017 (Freitag) informieren die Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna in der Schwerter Kaufland-Filiale, Am Dohrbaum 6-8, darüber, wie Kleinkriminalität „ein Riegel“ vorgeschoben werden kann. Gezielt widmen sie sich auch hier unter dem Motto „Augen auf und Tasche zu“ dem Thema Taschendiebstahl. So geben sie beispielsweise Tipps und Hinweise, wie Diebstähle beim Einkauf vermieden werden können. Broschüren zum Mitnehmen halten die Seniorenberater zwecks Selbstinformation ebenfalls bereit. Von 10 Uhr bis 12 Uhr sind die Berater vor Ort tätig.

Und Schwerte macht auch den Abschluss der kreisweiten Taschendiebstahls-Aktionen. So sind die Berater am 15. Juli (Samstag) mit ihrem Beratungsangebot an einem Infostand auf dem Schwerter Wochenmarkt zu finden – und zwar in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.

Wer Rat und Hilfe in Bezug auf Vorbeugung im Zusammenhang mit Kleinkriminalität sucht, findet in den ehrenamtlich tätigen Seniorenberatern der Kreispolizeibehörde Unna die richtigen Ansprechpartner. Zu erkennen sind sie an ihren Namensschildern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.