Unnaer Ausstellung zum 1. Weltkrieg wird verlängert

Anzeige
Es sind Ausstellungsstücke wie diese Identitätsmarke eines Soldaten aus Unna, die die Ausstellung zum 1. Weltkrieg so beeindruckend machen. (Foto: Museum)
Unna: Hellweg-Museum |

Aufgrund der positiven Besucherresonanz wird die Ausstellung „In der HEIMAT und an der FRONT. Unna(er) im Ersten Weltkrieg“ im Hellweg-Museum Unna bis zum 28. Juni verlängert.

Da alle privaten Leihgeber ihre Objekte und Dokumente freundlicherweise weiterhin zur Verfügung stellen, kann die Ausstellung, die in fünf Abteilungen mehr als 150 originale Exponate zeigt, unverändert präsentiert werden.

Fast 600 Interessierte, darunter zahlreiche Schulklassen, haben die Ausstellung und die Veranstaltungen des Begleitprogramms bislang besucht. Anfragen von Lehrkräften zeigten, dass sie die Sonderausstellung gerne mit weiteren Gruppen besuchen würden, dies innerhalb der ursprünglichen Ausstellungsdauer (17. Mai) aber nicht mehr zu realisieren sei. Die Verlängerung bis zum Beginn der Sommerferien bietet Schulklassen und Einzelbesuchern nun weiterhin Gelegenheit, das Thema Erster Weltkrieg mit lokalgeschichtlichem Bezug im Museum zu vertiefen.

Anmeldungen für Führungen sind weiterhin möglich. Schulen der Kreisstadt Unna können dieses Angebot zum halben Preis nutzen und zahlen für das informative einstündige Programm nur 20,00 €.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.