Fahrt nach Leipzig

Anzeige
Mühlhausen
  Reiseziel der Senioren-Union der CDU Unna war die alte Messestadt Leipzig. Auf der Hinfahrt wurde die historische Innenstadt von Mühlhausen besucht. Ein Ort, der noch von seiner alten Stadtmauer umringt wird und durch seine mittelalterlichen Tore betreten werden kann. Nach Ankunft im Hotel in Leipzig wurde anschließend der Kopf-Bahnhof besucht. Ein Promenaden-Hauptbahnhof mit 110 Shops und Gastronomiebetrieben in einem Einkaufszentrum.
Dienstag war die Besichtigung der Leipziger Innenstadt gewidmet. Im Neuen Rathaus von 1905 der Stadt Leipzig wurden die Reiseteilnehmer von der Senioren-Union der CDU Leipzig im Plenarsaal begrüßt. Die Seniorenbeauftragte der Stadt Leipzig, Kerstin Motzer, gab einen Einblick in ihre vielfältige Arbeit. Auch eine Besichtigung des Rathauses und Besteigung des Rathausturmes mit 251 Stufen schloss sich an. Anschließend wurde die Innenstadt per Pedes mit sachkundiger Führung erkundet. Die vielen, restaurierten Passagen der ehemaligen Messehallen und die kleinen, erhaltenen Gassen sind beeindruckend.
Mit dem Bus wurden am Mittwoch die Außenbezirke von Leipzig erkundet. Viele interessante Einblicke in die Strukturen der Stadtbezirke wurden gewonnen. Natürlich stand auch das Völkerschlachtdenkmal auf dem Programm. Am Abend wurde zur geselligen Runde in den berühmten Auerbachs Keller in Leipzig geladen.
Donnerstagvormittag war die Porzellanstadt Meißen erstes Ziel des Ausflugs. Von der Innenstadt führte der Weg die Teilnehmer vom Marktplatz aufwärts zur Albrechtburg. Leider in strömendem Regen. Nicht desto trotz beeindruckte die Burg, der Dom, die vielen Gassen und Treppen.
Anschließend war Unnas Partnerstadt Döbeln angesagt. Die Reiseteilnehmer wurden vom Oberbürgermeister der Stadt herzlich begrüßt. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt konnten die Reiseteilnehmer den Entwicklungsfortschritt, seit dem letzten Besuch vor 4 Jahren, bewundern. Auch das renovierte, attraktive Stadttheater stand auf dem Besichtigungsplan. Die Erweiterungspläne der Döbelner Pferdestraßenbahn wurden freudig zur Kenntnis genommen. Beim geselligen Abend im Ratskeller waren der Landtagsabgeordnete von Sachsen, Sven Liebhauser, Oberbürgermeister der Stadt Döbeln, Hans-Joachim Egerer, Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzender der CDU Döbeln, Ulrich Kuhn und der Vorsitzende der Senioren-Union der CDU Döbeln, Alfred Kuggel und weitere Gäste aus Döbeln, anwesend. Eine Gegeneinladung wurde vom Vorsitzenden der Senioren-Union der CDU Unna, Franz Rottinger, ausgesprochen. Die Einladung wurde gerne angenommen.
Nach Torgau, der Stadt der Renaissance und Reformation, führten am Freitag die Teilnehmer. Die Stadt ist nicht nur durch die Grundlage der Augsburger Glaubenskonfession und dem Schloss Harten Fels mit wunderschöner Kirche und echten Braunbären im Schlossgraben bekannt, sondern schrieb auch Geschichte. Am 25.04.1945 vereinigten sich damals zum ersten Mal im 2. Weltkrieg die amerikanischen und sowjetischen Soldaten an der Elbe.
Freitagabend stand im Zeichen des Lichtfest. Anlässlich der friedlichen Revolution am 09.10.1989 mit 70.000 Demonstranten in Leipzig. Mit Lichtern in der Hand standen die 44 Reiseteilnehmer und Mitglieder der Senioren-Union der CDU Leipzig auf dem Festplatz, am Augustusplatz.
Auf der Rückreise am Samstag wurde in Naumburg, der Domstadt an der Saale zwischen markanten Weinbergen, Zwischenstation gemacht. Bei einem kleinen Rundgang durch die malerischen Gassen konnten die vielen farbenprächtigen Bürgerhäuser bewundert werden. Der weitreichende Dom St. Peter und Paul war beeindruckend.
Die Reiseteilnehmer wurden mit der Besichtigung der Sektkellerei Rotkäppchen, als Reiseschlußpunkt, überrascht. Die Tour führte durch historische Kelleranlagen und die verschiedenen Stufen der Sektherstellung wurden erläutert. Abschließend wurde jedem Teilnehmer ein Glas Sekt zur Verkostung gereicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.