Tattoo-Party in Unna mit viel PS, Leder und Musik

Anzeige
(Foto: Jörg Prochnow)
Unna: Tattoo-Party |

Von Jörg Prochnow


Zufrieden blickt Olaf Kraus in die Besuchermenge: Auch nach über 20 Jahren hat die jährlich stattfindende Tattoo-Party nicht an Attraktivität verloren. Da der Eintritt frei ist, lässt sich die Besucherzahl nicht genau bestimmen, aber „einige Tausend waren schon da“, schätzt Veranstalter Kraus.

Wie in jedem Jahr fand auch am letzten Samstag die Versteigerung eines Schweinekopfs zugunsten des Unnaer Tierschutzvereins statt. Der Erlös lag dieses Mal bei 1.200,43 Euro. Neben dem obligatorischen Wrestling durfte auch der Wet T-Shirt-Contest nicht fehlen.

Doch was ist eine Tattoo-Party ohne amerikanische Autos und Motorräder ? Freunde imposanter Bikes und Straßenkreuzern kamen hier voll auf ihre Kosten und konnten u.a. das stärkste Serienmotorrad der Welt, eine Boss Hoss mit 8.200 cm³ und satten 508 PS bewundern.

Trotz der Vielzahl starker Männer in schwarzer Lederkleidung blieb es auch in diesem Jahr wieder ruhig, sodass die eingesetzten Polizeibeamten ebenfalls entspannt dem abwechslungsreichen Programm folgen konnten. Einer von ihnen erlebte an diesem Tag allerdings eine Überraschung. Hubert Buschjäger, der im Herbst pensioniert wird, wurde von Olaf Kraus auf die Bühne geholt und „geehrt für die langjährige gute Zusammenarbeit“ bei den Tattoo-Partys der letzten Jahre. „Hubert Buschjäger ist echt ok! Ein Polizist mit Leib und Seele“, schwärmt Kraus vom Leiter der Unnaer Polizeiwache. Initiiert wurde diese Einlage übrigens von Buschjägers Kollegen, ohne sein Wissen natürlich.

Den musikalischen Part eröffneten dann „Mr. Blue“ aus Gelsenkirchen mit waschechtem Rockabilly, gefolgt von AM/FM aus Fürth, die sich die "weltweit originalste AC/DC-Tribute-Show der Welt" nennt.

Was der menschliche Körper aushält, zeigte zu fortgeschrittener Stunde Lord Insanity mit seiner "Crazy Fucking Freakshow", indem er sich Nägel durch die Nase schlug und einen Motorroller mit an seinen Ohren befestigten Ketten über die Bühne zog. Am Ende der Show standen dann Stripper und Stripperinnen auf dem Programm.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.