Young And Wild: Film-Premiere exklusiv für Unna

Anzeige
Freuen sich auf die Premiere ihres Filmes in Unna: Karsten Jaskiewicz (l.) und Felix Eller.
 
Felix Maxim Eller (l.) und Karsten Jaskiewicz vor dem Filmcenter Unna.
Unna: Filmcenter Unna |

Sie wollen ein letztes gemeinsames Wochenende zusammen verbringen: Die drei Freunde Dennis, Tim und Frederik stellen noch einmal ihre Heimatstadt auf den Kopf und ziehen von Party zu Party. Doch das „ganz normale“ Wochenende wird zu einem schrägen Abenteuer. Mit der Polizei sowie betrunkenen Ex-Freundinnen im Nacken wird die Freundschaft der Drei auf eine harte Probe gestellt.

Die schräge Komödie „Young And Wild“ ist eine Mischung aus „Superbad“, „Männerherzen“ und „Hangover“ und feiert am 28. Mai exklusiv in Unna Weltpremiere. Und das hat einen besonderen Grund: Denn die Macher des Films Felix Maxim Eller (l.) und Karsten Jaskiewicz (r.) sind Unnaer Jungs und haben den Film in Unna auch mit Unnaern (u.a. André Decker, Kathrin Bolle) gedreht. Viel Prominenz hat sich zur Premieren­feier angekündigt. Die Filmparty startet bereits nachmittags und endet in einer rauschenden Aftershow-Party.

Um 16 Uhr beginnt das Premierenfest mit einer Warm-Up-Party auf dem Lindenplatz am Filmcenter in der Massener Straße. Dort treten bis 22 Uhr die Livebands Jahm!, Römisch III und Cocktail&Fitches auf. Ab 17.30 Uhr werden dann die Promis den Roten Teppich betreten. Erwartet werden neben dem gesamten Filmteam unter anderem die Schauspieler Stefan Jürgens, Martin Armknecht, Sönke Möhring, Marcel Saibert, Christa Rockstroh, und auch der Unnaer Kultregisseuer Peter Thorwarth will dieses Ereignis nicht verpassen, schließlich hat er den Film nach besten Kräften unterstützt.

„Peter Thorwarth hat uns wertvolle Tipps gegeben, hat sich gekümmert, als wir auf der Suche nach einem Studio für den Filmschnitt waren und hat uns oft mit seinen Fragen auf die richtige Spur gebracht“, freut sich Felix Maxim Eller über die prominente Unterstützung. Zusammen mit seinem Kumpel Karsten Jaskiewicz (23) stemmte der 21-Jährige den Spielfilm als Produzent und Regisseur. Zwei Jahre arbeitete das Team an dem ehrgeizigen Projekt. Aus vielen Minuten Drehmaterial entstanden 95 Kinominuten, die nun in Unna erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Weil die erste Vorstellung um 18.30 Uhr bereits ausverkauft ist und die 21 Uhr-Vorstellung bereits über 100 Reservierungen hat, gibt es um 18.30 Uhr und 21 Uhr jeweils zwei Vorstellungen. Reservierungen können über youngandwildderfilm@gmail.com gemeldet werden, der Kartenverkauf startet am Mittwoch im Kino und im zib.

Ab 22 Uhr geht es 30 Meter weiter in die Lindenbrauerei Unna. In der Kult-Location beginnt dann die große Aftershowparty. Die Veranstaltung ist für alle offen. Die Filmemacher treffen dort auf das Publikum, um die Premiere gemeinsam zu feiern. Gefeiert wird auf zwei Dancefloors: dem Hauptfloor mit großer Lichtshow und den DJs Fab und The WoLLium, sowie auf dem Housefloor im Atelier mit P.A.C.O (Juicy Beats) & Dirk Siedhoff (Serengeti Festival).

Premierenfeier ist Dank an die Heimatstadt

„Wir haben den Film hier in Unna gedreht und dabei eine tolle Unterstützung erfahren, die wir mit dieser Premierenfeier zurückgeben möchten“, sagt Felix Eller. Nur in seiner Heimatstadt Unna konnte mit so wenig Geld der Film umgesetzt werden. Lokale Gaststätten und Freunde unterstützen das Projekt und stellten Dreh­orte zur Verfügung oder halfen bei Accessoires und Logistik.

Die Filmidee geht zurück in den Frühsommer 2012. Damals schrieb Regisseur Felix Maxim Eller das Drehbuch, basierend auf eigenen Erfahrungen und der von Freunden, schickte es an Schauspieler aus Unna und Köln. „Plötzlich war mein Postfach mit Anfragen von Schauspielern gefüllt, die ich sonst nur aus dem Fernsehen kannte“, staunte Eller über die enorme Resonanz und begann zusammen mit Karsten Jaskie­wicz die Rollen zu besetzen. Die Dreharbeiten starteten Anfang August 2012, das Budget war auf gerade mal 3.000 Euro begrenzt, per Crowdfounding wurde der Etat später nochmals aufgestockt. Insgesamt 48 Darsteller in Sprechrollen und 150 Komparsen nahmen an den Dreharbeiten teil, die im März 2013 nach 35 Drehtagen endeten. Nach der Premiere in Unna wird „Young And Wild“ zunächst nicht in anderen Kinos laufen. „Wir sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Verleihfirma“, sagt Schauspieler und Produzent Karsten Jaskiewicz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.