Frühlingsfit durch Bewegung

Anzeige
Susanne Werbinsky (Foto: Archiv)
Unna. Eine Stunde Gymnastik ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für die Psyche. „Wöchentliche Bewegungseinheiten sollten so selbstverständlich werden wie das tägliche Zähneputzen“, rät Susanne Werbinsky vom HSV-Gesundheitssport, „denn wer sich für Gymnastik entscheidet, tut seiner Gesundheit einen guten Dienst.“

Doch ein paar Regeln sollte man beachten, bevor man mit dem Training beginnt. „Beginnen Sie schrittweise und gewöhnen Sie Ihren Körper erst einmal an die ungewohnten Bewegungsabläufe“, rät Susanne Werbinsky. „Überfordern Sie sich nicht, das gibt nur Muskelkater. Halten Sie den Trainingsplan ein, und wärmen Sie Ihren Körper mit Lockerungsübungen auf, bevor Sie mit dem richtigen Training beginnen!“

Nach dem Training braucht der Körper eine Erholungspause. „Hören Sie nie abrupt auf, sondern lassen Sie Ihren Puls langsam absinken“, empfiehlt Werbinsky. Und: „Wasser, das Sie beim Schwitzen verloren haben, sollten Sie durch Trinken von Mineralwasser wieder auffüllen.“

Anmeldung für kostenlose Schnupperstunden in ­einem der HSV-Gesundheitskurse nimmt Susanne Werbinsky entgegen (Tel. 02301/12109).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.