Beste Stimmung bei der Jugend-Freizeitfahrt des Tauchsportvereins Seepferde Unna

Anzeige
Rund 50 Teilnehmer von Jung bis Alt nahmen an der Jugendfreizeit der Seepferde Unna teil. (Foto: privat)

Die diesjährige Jugend-Freizeitfahrt des Tauchsportvereins Seepferde Unna führte in diesem Jahr in die Jugendherberge nach Xanten. Nach einem Besuch im dortigen archäologischen Park mit Infos über die alten Römer wurde auch für viel Spaß gesorgt: Wasserski, Fußball, Beachvolleyball, gemeinsam geklönt und natürlich getaucht.

Einige Kameraden haben, nachdem im "Nordsee", bzw. im "Südsee" bei Xanten Ausbildungstauchgänge abgeschlossen wurden, ihre Befähigungen erweitert: Einige Jugendliche haben ihren ersten international gültigen Tauchschein erhalten, einmal wurde der Nachweis bescheinigt, dass nun auch selbstständige Freiwassertauchgänge mit einem Partner durchgeführt werden dürfen und einmal wurde sogar das Zertifikat zum Tauchgruppenleiter erteilt.

Die Jugendfreizeiten des Vereins "Seepferde Unna" haben sich in den letzten Jahren zu Gesamt-Vereinsfahrten entwickelt. Von einem Alter von neun Jahren bis zum Rentenalter war alles vertreten. "Schön zu sehen, wie sich die "erfahrenen Hasen" um die Jugend kümmert und so das Zusammengehörigkeitsgefühl generationsübergreifend wächst! An den drei Tagen waren insgesamt über 50 Vereinsmitglieder an der Freizeit beteiligt.", freut sich Jörg Röhrig, Vorsitzender des Vereins.

Die Seepferde Unna sind Mitglied im Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) und bieten ein Ausbildungsprogramm für Jung und Alt. Starten können Kinder ab acht Jahren mit der Ausbildung zum Kindertauchsportabzeichen. Für Jugendliche ab 14 Jahren und  Erwachsene beginnt die Ausbildung zunächst im Hallenbad mit dem Grundtauchschein, wird im Freigewässer mit dem Anfängerkurs DTSA (Deutsches Tauchsportabzeichen) 1 Stern fortgesetzt und kann bis hin zum Tauchgruppenleiter DTSA 3  Sterne erfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.