Fusion im Handballsport - Neue Spielgemeinschaft Massen

Anzeige
Der Vorstand der SG Handball Unna Massen: 1. Geschäftsführer Marcel Krämer, Leiter Jugendabteilung Jens Toschläger, Kassierer Jörg Ostermann, Stellv. Jens Kompernass, 2. Geschäftsführer Kai Jonas, Trainer der Zweiten Mannschaft Matthias Pluschke, Trainer der Ersten Stefan Rust, sitzend Leiter der Spielgemeinschaft Burkhard Menne (l.) und Vertreter Thomas Resch.
Unna: Unna | Die Spielgemeinschaft SG Handball Unna Massen ist ins Leben gerufen worden. Den Gründungsvertrag unterzeichneten die Vorsitzenden der beiden Stammvereine jetzt in der Deifuhshalle in Massen.

Die Idee reifte auf der Jahreshauptversammlung der SG Massen Abt. Handball vor zwei Jahren, als Beschlüsse gefasst wurden, eine engere Zusammenarbeit einzuführen. Langfristig möchte die Spielgemeinschaft einen qualifizierten Handballsport im Westen der Stadt anbieten und gewährleisten. "Handball ist wichtig für uns und Unna", erklärte Burkhard Menne, Abteilungsleiter der SG Massen und künftiger Leiter der Spielgemeinschaft. Der Nachwuchs müsse mehr gefördert werden, ihm sollen Perspektiven aufgezeigt werden, vor Ort seinem Sport zu frönen und nicht abwandern zu müssen. Das schaffe keiner der Vereine allein. Mitglieder, Politik und Wirtschaft müssten an einem Strang ziehen. "Als Gemeinschaft wollen wir anerkannt werden", so Burkhard Menne. "Und der Spaß am Handball soll erhalten bleiben." Der gesamte Jugend- und Seniorenbereich wird integriert. Noch offen ist die künftige Farbgebung der Spielgemeinschaft: Ansätze mit Blau-Weiß als auch Schwarz-Gelb wurden bislang abgelehnt. Die Mitgliedsbeiträge sollen auf ein einheitliches Niveau gebracht werden. Die Mitgliedschaften bleiben erhalten.
Sichtungen
Fünf Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft schickt die Spielgemeinschaft ab sofort ins Rennen um Punkte. Von der dritten bis zur ersten Mannschaft, sowie in Kreis-und Bezirksliga. Zwischen der ersten und zweiten Mannschaft sowie der A-Jugend soll es eine verstärkte Zusammenarbeit geben. Die zukünftigen Trainer der ersten Mannschaft beginnen jetzt mit Einzelgesprächen. Der Sichtung dient ein Kennenlerntraining einmal wöchentlich soll ab März.
Trauer um Paul Raupach
Im Angedenken an den verstorbenen Handballkollegen und Vorsitzenden des Sportausschusses Unna, Paul Raupach (62 J., gest. 26. Januar 2016) forderte Thomas Resch zum Beginn der Versammlung zu einer Trauerminute auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.