Jahrespremiere der Schwimmfreunde Unna auf der 50-Meter-Bahn

Anzeige
Ihren ersten diesjährigen Start auf der 50-Meter-Bahn bestritt die Wettkampfmannschaft der Schwimmfreunde Unna im Dortmunder Südbad. Das SFU-Aufgebot durfte mit der Premiere durchaus zufrieden sein, da es beim zweitägigen Schwimmfest des SV Hellas Dortmund viele Bestseiten und gute Platzierungen gab.

Gleich vier Goldmedaillen sammelten Denise Quentin und Jan Vogel. Denise Quentin gewann über 100- und 200-Meter-Schmetterling sowie über 100- und 400-Meter-Freistil. Auch bei ihrem zweiten Platz über 200-Meter-Lagen durfte sie mit der erreichten Leistung einen gelungenen Saisonstart verzeichnen.

Einen starken Eindruck machte ebenfalls Jan Vogel bei seinen Erfolgen über 100 und 200 m Rücken sowie beim 200 und 400 m Lagenschwimmen. Auf der 100 und 200 m Freistilstrecke wurde er mit zwei zweiten Plätzen und zwei neuen Bestmarken (0:58,33 Minuten / 2:07,71 Minuten) belohnt. Lena Busch schlug über 100 und 200 m Brust und auf der 200 m Freistildistanz als Siegerin ihrer Altersklasse an.

Kaderschwimmerin Teresa Helas konnte mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille in ihren Rennen über 200, 400 und 800 m Freistil überzeugen.

Tim Odenkirchen steigerte sich im 1500 m Freistillauf um fast zweieinhalb Minuten und war damit Schnellster seines Jahrgangs. Hinzu kamen zwei Mal Rang zwei (400 m Lagen, 200 m Schmetterling) und einmal Rang drei (200 m Freistil).

Der gleichaltrige Thorben Grzanna gewann nach starker Leistung das 200 m Freistilrennen und schaffte beim Lagenschwimmen (Zweiter) eine neue Bestzeit.

Nachwuchstalent Paul Schönfelder bewältigte erstmals die Strecken 100 m Rücken (1. Platz) und 400 m Freistil (2. Platz).

Insgesamt vier Medaillen sicherte sich Hannah Lerch mit einem zweiten Platz auf der 200 m Lagenstrecke und dritten Plätzen über 100 m Brust, 100 m Freistil und 200 m Brust.

Inga Brüggenhorst schlug auf beiden Bruststrecken als Zweite an.

Nach einem beachtlichen Rennen verbesserte sich Gianluca Bick als Zweiter über 100 m Freistil auf eine neue Bestzeit (0:58,88 Minuten).

Ihre bisher besten Resultate erzielten auch Benedikt Müller (100 m Rücken, 200 m Freistil) und Rene Milde (200 und 400 m Freistil) und erhielten dafür Silber und Bronze.

Jan Odenkirchen schaffte mit neuer Bestmarke über 200 m Rücken Rang drei.

Über gute Platzierungen und bessere Ergebnisse als auf der 25 m Bahn freuten sich Nina Darenberg, Adam und Marcel Karas, Laura Neto da Silva, Tom Rüdiger und Lea Purcell.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.