Marathon in Hannover: Läufer des SuS Oberaden mit Bestzeit

Anzeige
Dabei sein ist alles, Bestzeit erreichen aber auch nicht schlecht: Christian Thielsch, Francesco Donato, Ralf Paetzold und Markus Marszalek in Hannover. (Foto: Marszalek)

Zwölf Wochen hatten sich drei Läufer des SuS-Oberaden auf den Marathonstart in Hannover vorbereitet, nun war es soweit: Francesco Donato, Markus Marszalek und Ralf Paetzold standen im Starterfeld des 27. Hannover-Marathons, dessen flacher und damit schneller Streckenverlauf bei Elite- und Freizeitläufern sehr geschätzt wird.

Dementsprechend wurden knapp 2500 Läuferinnen und Läufer bei herrlichstem Sonnenschein und kühlen Starttemperaturen mit dem Startschuss um 9 Uhr auf die Strecke geschickt. Der sehr gut organisierte Lauf führte durch die niedersächsische Hauptstadt mit vielen Anziehungspunkten und Sehenswürdigkeiten, wie dem Maschsee, den Stadtwald Eilenriede und die Herrenhäuser Gärten, bevor der Zieleinlauf am imposanten Neuen Rathaus den Höhepunkt bildet.

Francesco Donato (M55) erreichte die ersehnte Ziellinie bereits nach 3:26:15 Std. und konnte sich damit über eine neue persönliche Bestzeit und zwei neue Vereinsrekorde freuen. Markus Marszalek (M45) benötigte für die 42,195km genau 3:09:25 Std., Ralf Paetzold (M45) finishte mit der Endzeit 3:23:07 Std. Beide verfehlten damit an diesem Sonntag ihre selbstgesteckten Ziele. Alle drei konnten sich aber wenig später wieder mit Christian Thielsch (M55) freuen, der als einziger SuSler über die Halbmarathondistanz gestartet ist und diese in einer guten Zeit von 1:51:20 Std. absolvierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.