„Bilo und Lobi gehören zusammen“

Anzeige
Die Arbeitsgruppe „Stadtteilfest BiLo“ hat mit viel Engagement ein tolles Programm für Groß und Klein auf die Beine gestellt. Fotos: von Lauff

Rund um das Offene Bürgerhaus BiLo an der von-Humboldt-Straße wird es wieder ein vielfältiges und spannendes Angebot für alle großen und kleinen Bürger auf dem neunten Stadtteilfest Birth/Losenburg geben.

„Viele aktive Menschen in unserem Stadtteil haben wieder ein tolles, abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt“, so Gisela Sichelschmidt vom Stadtteilmanagement Birth/Losenburg, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Franz-Josef Ingenmey das Fest am Sonntag, 22. September, von 11 bis 17 Uhr zum letzten Mal federführend ausrichtet. „Wir haben nun alles auf den Weg gebracht. Das Team rund um den SKFM hat nun perfekt übernommen und wir können uns guten Gewissens zurückziehen.“

„Das Team, das sind über 20 verschiedene Einrichtungen, Vereine und Verbände, Schulen und Kitas, die mit viel Engagement ein Fest von Bürgern für Bürger organisiert haben. Ohne diese Gruppe und die vielen Sponsoren gäbe es das Stadtteilfest nicht mehr“, betont Sichelschmidt. Bis zu fünf Mal habe man sich mit der Arbeitsgruppe getroffen, geplant, koordiniert und diskutiert, jetzt sei auch das letzte Detail besprochen.

„Bei uns ist alles ‚handgemacht‘. Wer hier eine Waffel isst, kann davon ausgehen, dass vorher jemand den Teig in seiner privaten Küche gerührt hat“, so Petra Bruns vom SKFM. Und auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm wurde dementsprechend mit viel Eigenleistung und Liebe zum Detail zusammengestellt.
Um 11 Uhr geht es dort mit der offiziellen Eröffnung los. Im Anschluss sorgen die Kinder-Mitmach-Tänze des Familienzentrums Abenteuerland und der Grundschule Birth für gute Stimmung. Besonderes Highlight wird ein Schaukampf des Velberter Box-Clubs sein und auch Sängerin Nina Close, Hip Hopper Fate, die Musikschule Velbert und eine Zirkusvorstellung werden das Publikum aufs Beste unterhalten.
„Mit den Foss Dolls haben wir in diesem Jahr den einzigen professionellen Showteil auf die Bühne geholt“, so Stefan Reinecke vom Jugendzentrum des Stadtteils. „Mit ihrer Lifestyle Musik sind sie ja inzwischen ein Garant für gute Unterhaltung hier in Velbert.“

Außerdem locken viele Stände mit Spielen und Aktionen, außerdem sind auch die Feuerwehr, eine Hüpfburg und ein großer Kletterberg wieder mit am Start. Und natürlich nicht zu vergessen: Die beiden neuen Maskottchen des Stadtteils, die beiden Bärchen mit den Namen Bilo und Lobi, die nun bei allen Aktivitäten des Stadtteils nicht fehlen dürfen und genauso zusammen gehören wie Birth und Losenburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.