Verzweifelte Suche: Wer hat Yrma gesehen?

Anzeige
Dackelmixhündin Yrma läuft verschreckt durch Velbert. (Foto: PR)

Dackelmixhündin entlief - seit mehreren Tagen irrt sie durch Velbert


Die Dackelmixhündin Yrma kam vor mehr als einem Jahr aus sehr schlechter Haltung in eine Tierschutz-Pflegestelle.
Das verunsicherte Tier fasste nur ganz langsam Vertrauen zu ihren Betreuern. Als Julia Schrödler sie vor wenigen Wochen dort kennenlernte, war sie zwar immer noch etwas schüchtern und zurückhaltend. „Aber auch eine richtige ,Schmusekatze‘ nachdem sie mich ein wenig kennengelernt hatte. Da sie sich gut mit meiner Hündin vertrug, entschloss ich mich, sie zu adoptieren“, so Julia Schrödler.
Es sollte ihr großer Neustart in ein gutes Leben werden, so ihr neues Frauchen. Doch es kam anders: Yrma kaute ihre Leine an, sodass sie riss und Yrma entlief.
Das war bereits am vergangenen Wochenende in Velbert-Birth. „Wir suchten die ganze Nacht vergeblich. Samstags wurde sie immer wieder gesehen. Erst in Birth, dann auf dem Friedhof, dann an der Poststraße. Sonntag wurde sie auf der Birkenstraße gesehe. Meist lief sie auf dem Bürgersteig entlang. Leider ist sie viel zu verschreckt, um sich einfangen zu lassen“, so Schrödler.
Mehrere Leute berichteten, dass Yrma immer wieder in Hauseingänge schaue - so, als wolle sie gerne ins Warme. Daher sieht Julia Schrödler hier die beste Chance, Yrma einzufangen. „Wer Yrma vor seinem Haus sieht, soll daher am besten die Tür öffnen, Yrma aber möglichst wenig beachten. Kommt sie herein, einfach schnell die Tür hinter ihr schließen. Wir kommen Yrma dann schnellstmöglich abholen.“ Wichtig sei, dass niemand versucht, Yrma zu jagen. Das würde sie nur noch mehr verschrecken und sie könnte vor ein Auto laufen, so Schrödler. Alle Hinweise bitte an Tel. 0173/5315315.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
32
Silvia Erben aus Velbert | 31.12.2014 | 10:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.