Klavier-Matinée mit W.A. Mozart und dem Pianisten Florian Mitrea

Anzeige
Velbert: Saal der Vereinigte Gesellschaft zu Langenberg | Am Sonntag, 12. März 2017 um 11:00 Uhr spielt der rumänische Pianist Florian Mitrea in der Vereinigten Gesellschaft zu Langenberg ausschließlich Werke von Wolfgang Amadeus Mozart. So erklingen die Klaviersonaten D-Dur KV 284 und c-moll KV 457, die Fantasien in d-moll KV 397 und c-moll KV 475. Zudem das Rondo D-Dur KV 485 und die 12 Variationen in C-Dur über das französische Volkslied "Ah, vous dirais-je, maman", in Deutschland ist die Melodie bekannt als "Morgen kommt der Weihnachtsmann".

Nachdem der Pianist Florian Mitrea bereits in frühen Jahren mehrfach ausgezeichnet worden war, erhielt er ein Stipendium für die Royal Academy of Music in London. Seitdem lebt er in England und gewann in den Jahren 2010 – 2016 sieben internationale Preise wie den Vienna International Piano Competition oder den dritten Preis beim ARD Musikwettbewerb in München. Er wurde zu Rundfunkproduktionen u.a. für den Bayrischen Rundfunk und den SWR eingeladen. Konzertreisen führten ihn nach Rumänien, Österreich, Frankreich, Polen, Portugal, Deutschland, den Niederlanden, die Schweiz sowie nach Japan und Südkorea
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.