Beliebter Trödelmarkt am Berg findet am Sonntag wieder statt

Anzeige

Manfred Schulz veranstaltet seit mehr als 30 Jahren Trödelmärkte. Aus Erfahrung weiß er: „Der am Berg ist ein Selbstläufer.“

Den kommenden Sonntag, 27. September, haben sich Trödler und Schnäppchenjäger aus der Umgebung rot in ihren Kalendern notiert: Dann ruft wieder der Berg, und das heißt, der Stadtteil ist fest in Trödlerhand. Und das unabhängig vom Wetter: In den vergangenen Jahren hat es gegossen und gestürmt, und bei über 35 Grad kamen die Menschen ordentlich ins Schwitzen.
„300 Trödelkarten sind im Verkauf. Ich kann nicht genau sagen, wieviele bereits verkauft worden sind, aber der Trödelmarkt wird immer gut angenommen“, sagt Schulz im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Wer kurzentschlossen noch seinen Keller oder Dachboden leer räumen und seine Schätzchen veräußern möchte, erhält noch Trödelscheine unter anderem bei der Sparkasse Am Berg.
Und so werden am Samstag wieder Menschen auf ihren Campingstühlen an der Hardenberger Straße sitzen und auf die Standvergabe warten. Die beginnt an diesem Tag um 16 Uhr. Schulz weist darauf hin, dass Anwohner Vorrang haben, was den Standplatz betrifft. „Das wird nicht nur am Berg, sondern überall so gehalten“, erklärt der Trödelexperte.
Am Sonntag dann startet der Verkauf der Ware um 11 Uhr. 300 Stände schlängeln sich die Hardenberger Straße (zwischen Zur Sonnenblume und Am Hardenberger Hof) entlang, und es wird wieder alles geboten, was bereit ist für eine zweite Runde: Klamotten und Hausrat, Spielzeug und Bücher, Tierzubehör und Antikes. Auch auf der Posener Straße sind noch Stände aufgebaut, sie verbinden das Wohngebiet und die Geschäfte an der Heiligenhauser Straße. Die öffnen zwischen 13 und 18 Uhr ihre Türen und locken mit Aktionen und Rabatten die Kunden an.
Auf der Heiligenhauser Straße werden – wie zuletzt auch – keine Trödelstände aufgebaut. „Die Straßenverkehrsbehörde will das nicht mehr haben“, sagt Veranstalter Schulz.
Im Wendekreis hinter dem Hochhaus am Berg ist wieder die „Tagespflege am Berg“ vertreten. Dort gibt es beste Unterhaltung für kleine Besucher: Neben einer Hüpfburg können Kinder auch beim Torwandschießen ihre Fertigkeiten testen. Kaffee und Kuchen locken zum Verweilen, und wer etwas verzehrt, tut gleichzeitig Gutes: „Der Erlös kommt Velberter Kindern zu Gute“, wie Mike Grimme von der Tagespflege am Berg mitteilt. Weitere Stände mit Speisen und Getränken sind entlang der Trödelmeile verteilt: Nach Auskunft von Schulz gibt es Reibekuchen, Bratwürstchen, Pizza, Backfisch, eine polnische Metzgerei ist vor Ort und ein Bierwagen.
Der Veranstalter hat zu Beginn der Woche die Wetterprognose aufgerufen: Nicht zu warm und sonnig soll es am Sonntag werden – ideales Trödelwetter!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.