Kreative K(n)opfarbeit

Anzeige
Mandy Brückerhoff hilft Maren Menke beim Zuschneiden. (Foto: Ulrich Bangert)
 
An den Nähmaschinen wird konzentriert gearbeitet, dennoch bleibt auch viel Zeit für nette Gespräche unter den Teilnehmerinnen.
„Ich näh‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt!“ - das steht nicht nur im Kreativbereich des Geschäftes „Farbenfrech“ in großen Buchstaben an der Wand, sondern wird von den Mitgliedern der Nähgruppen auch so gelebt. Im Rahmen der Serie „Der Stadtanzeiger will‘s wissen“ wurde gemeinsam mit sechs Frauen zwischen Stoffen, Scheren, buntem Garn, Nadeln und Co. kreativ gearbeitet. Eins wurde dabei schnell klar: Um ein schönes Ergebnis zu bekommen ist nicht nur Kreativität und schöner Stoff nötig, auch Kopfarbeit gehört dazu. So wird beispielsweise am Schneidebrett genau ausgerechnet, wie groß die einzelnen Stoffbahnen sein müssen, damit sie am Ende richtig zusammenpassen.
„Jeder näht hier das, was er braucht oder worauf er Lust hat“, erklärt Inhaberin Mandy Brückerhoff, die den Stoffladen kürzlich an der Oststraße 102 in Velbert eröffnete. Auf rund 225 Quadratmetern verteilen sich 1.000 verschiedene Stoffe: kariert, mit Blumen, gepunktet, mit Kindermotiven, einfarbig oder eben bunt. Zusätzlich bietet Brückerhoff Nähzubehör und veranstaltet Nähkurse für Kinder und auch Erwachsene, für Anfänger und Fortgeschrittene.
„Als Anfängerin darfst du dich heute an einem Brotkorb versuchen“, so die Inhaberin, die schnell die passenden Utensilien zusammen sucht und die Vorgehensweise erklärt. Was von den Teilnehmerinnen als eine schöne, entspannende Abendbeschäftigung in geselliger Runde beschrieben wird, schüchtert den blutigen Anfänger zunächst ein. Verschiedene Stoffe zusammenstellen, die Schnittvorlagen raussuchen oder gar selber aufzeichnen, den Stoff entsprechend zuschneiden, das passende Garn für die Nähmaschine raussuchen und, und, und...viele kleine Handgriffe führen zu dem gewünschten Ergebnis.
Und tatsächlich: Konzentriert auf die Handarbeit, aber dennoch offen für nette Gespräche, stellt sich statt der Anspannung eine gewisse Ruhe ein. „Wir verstehen uns alle sehr gut und arbeiten gerne kreativ zusammen“, erklären die Frauen. Ronja ist mit 14 Jahren die Jüngste Teilnehmerin, mit 16 Jahren ist Theresa nicht viel älter, dennoch beherrschen beide die Nähmaschine und benötigen nur noch wenige Hilfestellungen. „Bereits Kinder ab sechs Jahren können bei mir einen Nähmaschinen-Führerschein machen“, so Brückerhoff. „Vieles ist einfacher als es aussieht.“
Bei erfrischenden Getränken und Knabbereien entsteht in gemütlicher Atmosphäre nicht nur ein Brotkörbchen, nein, es werden sogar gleich zwei. Jeder befasst sich mit seiner Arbeit, sei es eine Kulturtasche, ein Osterkörbchen oder gar eine Pumphose, dennoch bleibt genug Zeit, um sich auszutauschen und sich mit Rat und Tat weiterzuhelfen. Und obwohl es sich um ein eingeschworenes Team handelt, fällt es neuen Leuten nicht schwer, hier schnell Anschluss zu finden.

Weitere Infos:
-Farbenfrech: Oststraße 102 in Velbert
-Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 14 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr
-Kontakt: farbenfrech@online.de
-Mandy Brückerhoff bietet neben zahlreichen Stoffen, Schnittvorlagen und sonstigem Nähzubehör auch Nähkurse für Kinder und Erwachsene (Anfänger und Fortgeschrittene)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.