Das Wort am Sonntag 21.02.2016

Anzeige

Für Menschen, die streitbar für eine Sache kämpfen


Hallo an alle, für die die freie Meinungsäußerung Bestandteil des Lebens ist!
Wortgefechte sind die friedlichste Art der Auseinandersetzung

Helmut Graßl geb. 1950 Thüringer Aphoristiker


Forensik auf der „kleinen Höhe“ (Wuppertal Nähe Velbert-Neviges), ein äußerst sensibles Thema. Nicht wegen der Forensik, das wurde im Lauf der Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 18.02.2016 sehr bald klar. Die anwesende Gesundheitsministerin Barbara Steffens wurde vielmehr von den Anwesenden mit dem deutlichen NEIN zur BEBAUUNG der „kleinen Höhe“ konfrontiert. Als Ministerin wusste sie sich gekonnt in Szene zu setzen, und die rechtliche Situation darzustellen. Das allerdings konnte man von dem Vertreter der Stadt Wuppertal, Herrn Jochen Braun (Leiter des Resorts Bauen und Wohnen) in keiner Weise sagen. Man hatte den Eindruck, dass er sogar unseren Bürgermeister, der sich um Ausgleich bemühte, „auf die Pumpe laufen“ ließ. Eine gewisse Arroganz war nicht zu übersehen. Trotz dieser Stimmung kann man den Fragestellern nur ein Kompliment aussprechen. Sachlich aber dezidiert wurden Auskünfte von den Podiumsteilnehmern verlangt. Wenn man jedoch eine von Emotionen geladene Diskussion erwartet hatte, sah man sich zum Glück getäuscht. Die Moderation von Frau Sabrina Wegner hatte nicht unerheblichen Anteil am sachlichen Ablauf der Veranstaltung. Hut ab dafür!
Fazit: Wir, die unabhängigen Velberter Bürger (UVB) reihen uns vorbehaltlos in die Reihen derer ein, die eine Bebauung der „kleinen Höhe“ strikt ablehnen.

In diesem Sinne
Ihr
Edgar Küppersbusch 21.02.2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.