Ein Rückschlag für den Rekordmeister

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Sporthalle Birth | Nicht leicht hatten es die Boxer des Velberter Box-Clubs (VBC) beim zweiten Heimkampf in der aktuellen Bundesligasaison. Und so flog auch nicht nur bei den Gegnern des Boxrings Hanau das Handtuch. Mit einem gerechten 9:9 endete die Begegnung zwischen den deutschen Mannschaftsmeistern aus Velbert und den ehrgeizigen Titelanwärtern aus Hanau. Aktuell ist der VBC aber nach wie vor auf dem ersten Tabellenplatz. Zunächst fing es gut an für die VBCler. Enrico La Cruz (58 Kilogramm) vom VBC traf auf den starken Dias Kuzembaew. Beiden ehrgeizigen Boxern war allerdings in der vierten Runde anzusehen, dass die Kräfte schwanden. Der Velberter konnte aber schon in den vorherigen Runden gute Treffer landen und siegte somit nach Punkten.
Besonders gut in Form war Artem Harutyunyan (65 Kilogramm): Der 24-jährige Sportsoldat brachte seinen Gegner vom BR Hanau schon in der zweiten Runde aus dem Gleichgewicht. Und schließlich gab Ayetekin Yöreci zu Beginn der vierten Runde ganz auf. Nur wenige Sekunden später flog erneut das Handtuch: Diesmal reagierte das heimische Publikum allerdings nicht mit Verständnis, sondern mit lauten Buh-Rufen. So hatte Arayk Marutyan (70 Kilogramm) vom VBC noch nicht einmal richtig die blaue Ecke verlassen, schon gab sein Gegner Vjaceslaw Spomer auf. Ein unsportliches Verhalten seitens der Hanauer, über das sich nicht nur das Velberter Trainergespann Hennie van Bemmel und Mike Hanke ärgerten.
Schließlich begannen die Gäste mit ihrer Aufholjagd: Der sonst so starke Dennis Radovan, zweifacher Deutscher Meister, (76 Kilogramm) musste sich geschlagen geben. Xhek Paskali, 21-jähriger Sportsoldat, sorgte für den ersten Sieg der Hanauer.
Und auch Peter Mullenberg (82 Kilogramm) vom VBC gelang es nicht einen Sieg in heimischer Halle einzufahren. Die Rechte seines Gegners, Serge Michel, traf ihn in der dritten Runde überraschend und zwang ihn zur Aufgabe.
Stefan Sittner (+82 Kilogramm) zeigte eine gute Leistung für den Velberter Box-Club, aber auch seinem Kontrahenten, Johann Witt, gelangen viele gute Treffer: Das Ergebnis dieses Kampfes: ein eindeutiger Sieg nach Punkten für Hanau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.