NBV-Jugend räumt bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften ab - Drei Titel und ein Vizemeister-Titel gehen an die Netzballer

Anzeige
Rania Mechbal (rechts) gewinnt im Endspiel gegen ihre Mannschaftskollegin Ana Soilj in der Altersklasse U 12.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 5. November 2014. Eine sehr erfolgreiche Bezirksmeisterschaft haben die Jugendlichen des Netzballvereins in Langenfeld-Reusrath in der Petry-Halle absolviert.

Das Finale in der Konkurrenz der U 12 Mädchen wurde sogar ausschließlich unter Netzballerinnen ausgetragen. Teilnehmen durften an der Bezirksmeisterschaft nur die Erst- und Zweitplatzierten der Kreismeisterschaften.

Mit Rania Mechbal und Ana Sovilj standen sich bei den Mädchen der U 12 Altersklasse zum wiederholten Mal die beiden Mannschaftskolleginnen gegenüber. Beide kennen aus zahllosen Trainingseinheiten und schon vielen Matches genau ihre gegenseitigen Stärken und Schwachstellen und wissen, dass ihnen ein schweres Spiel bevorsteht. Auch in der Langenfelder Halle kämpften die beiden um jeden Punkt und zeigten ein starkes Spiel. Rania behielt am Ende aber die Oberhand und siegte in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:4. Nach ihren Titelgewinnen in Sommer bei den Kreis-, Bezirks- und sogar Verbandsmeisterschaften, holt sich Rania Mechbal nun auch den Titel der Hallen-Bezirksmeisterin.

Auch Tom Tillger bestätigte seinen im Sommer erlangten Titel in der Altersklasse U 14 bei den Bezirksmeisterschaften. Der an eins gesetzte Netzballer zog durch deutliche Zweisatzsiege ungefährdet ins Finale ein. Dort traf er auf Moritz Rieder vom TC BG Gräfrath. Tom Tillger ließ aber keine Zweifel an seiner Überlegenheit und gewann hoch mit 6:2 und 6:0.

In der U 16 Konkurrenz musste sich Fyn Franke auf seinem Weg ins Finale erst gegen sehr starke Konkurrenten durchsetzen. Im Viertelfinale gewann er 7:5, 1:6 und 10:8 gegen Fabian Demmer vom TC Stadtwald Hilden. Im Halbfinale traf Franke auf den an Nummer zwei gesetzten Leon Hohnhold, ebenfalls vom TC Stadtwald Hilden, und siegte erneut im Match Tie Break mit 6:0, 3:6 und 10:6. Im Finale spielte Fyn Franke stark auf und gewann in zwei Sätzen mit 6:1 und 7:6 gegen Björn Zierden vom Remscheider SV, der zuvor den an eins gesetzten Marlon Welsch vom Solinger TC 02 geschlagen hatte.

Die Bezirksmeister Rania Mechbal, Tom Tillger und Fyn Franke haben sich mit ihrem ersten Platz für die nächsthöhere Spielebene, die Hallen-Verbandsmeisterschaften, qualifiziert. Da sich in der U 12 Altersklasse die ersten beiden Gewinner qualifizieren, darf auch Ana Sovilj bei den Verbandsmeisterschaften mit auf Titeljagd gehen. Ausgetragen wird das Turnier vom 14. bis zum 16. November im Essener Tennis-Leistungszentrum.

NBV-Vorsitzender Thomas Ihlo freut sich, dass die NBV-Jugend ihre Titelgewinne aus dem Sommer auch in der Halle bestätigen konnten. „Die Leistungskurve unserer Jugendlichen zeigt weiter nach oben und solche Titelgewinne sorgen natürlich für die Extraportion Motivation.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.